Autos vor der Rossauer Kaserne
© Kromus/PID

Aktuelle Verkehrsinfos

Demonstrationsankündigung für den 3. Adventsamstag

15.12.2018
1., 6., 7. Bezirk, Großdemonstration gegen „Schwarz-Blau“

  • Sammelort: ab 14.00 Uhr in 6., Christian-Broda-Platz
  • Abmarsch: ab 15.30 Uhr
  • Christian-Broda-Platz – Innerer Gürtel – Burggasse – Bellariastraße – Ring(gegen die Fahrtrichtung) - Burgtor - Heldenplatz
  • Teilnehmer: 35.000 Personen
  • Ende: ca. 22.00 Uhr

Durch diese angekündigte Demonstration ist mit längeren Wartezeiten und Verkehrsbehinderungen für den Individualverkehr im Umfeld zu rechnen. Es erfolgt in der Zeit von ca. 16.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr eine Sperre der Burggasse und in weiterer Folge des Ringes ab der Operngasse sowie der 2-er Linie zwischen Linke Wienzeile und Neustiftgasse!

Für Busse mit Tageseinfahrtskarte ist während dieses Zeitraumes eine Zu- und Abfahrt zur Einstiegsstelle am Museumsplatz möglich. Es ist jedoch zu erwarten, dass es dabei zu erheblichen Verzögerungen bei der Busabholung der Gäste kommen wird.

Die Zufahrt der Busse kann während der Demonstration über Ring – Babenberger Straße – 2er – Linie erfolgen. Die Abfahrt ist nach einer 180 Grad Wende in Richtung Linke Wienzeile vorgesehen!

WEITERE DEMONSTRATIONEN

15.12.2018
Zusätzlich zur „Großdemo gegen Schwarz-Blau“ findet eine weitere Demonstration statt.
6., 7. Bezirk, „Schüler*innendemonstraioen zur Großdemo gegen Schwarz Blau“

  • Sammelort: ab 13.00 Uhr Wien 6., Mariahilfer Straße Höhe Zieglergasse
  • Abmarsch: ca. 14.30 Uhr
  • Route: Zieglergasse – Apollogasse –Kaiserstraße – Christian-Broda-Platz
  • Teilnehmer: ca. 200 - 500 Personen
  • Ende: Eingliederung in Demo gegen Schwarz-Blau
  • Verkehrsmaßnahmen: Temporäre Verkehrssperren und Verkehrsableitungen auf der Marschroute selbst, sowie auf allen angrenzenden Straßenzügen. Die Verkehrssperren werden vom polizeilichen Einsatzleiter vor Ort für die jeweils unbedingt notwendige Dauer verfügt.

EU-Präsidentschaft

Maßnahmen am 17.12.2018 und am 18.12.2018

Aufgrund einer Veranstaltung im Bereich der Innenstadt sind am Montag, dem 17.12.2018, voraussichtlich zwischen ca. 18.00 Uhr und 20.00 Uhr kurzfristige Verkehrsanhaltungen und Behinderungen auf der Ringstraße im ‚Abschnitt zwischen Julius-Raab-Platz und Bellariastraße möglich. Die Zufahrt vom Burgring zum Heldenplatz ist ab ca. 18.00 Uhr nur für Berechtigte erlaubt.

Die Wiener Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Verkehrsmaßnahmen, die punktuell zu Behinderungen führen, aber im Interesse der Sicherheit und zur reibungslosen Abwicklung der Veranstaltung unumgänglich sind.

Am 18.12.2018 findet eine Konferenz im Austria Center Vienna statt. Für diese Veranstaltung werden angepasste Sicherheitsvorkehrungen durch die Wiener Polizei verfügt, wobei es im Umkreis des Veranstaltungsortes und teilweise auf diversen Zu- und Abfahrtsrouten auch zu kurzfristigen Verkehrssperren und Anhaltungen kommen kann. Diese werden - situationsabhängig - so kurz als möglich gehalten.
Besonders im innerstädtischen Bereich (Ringstraße – Franz-Josefs-Kai, ehemalige 2er Linie) und im Bereich der Donau-City, des Austria Vienna Centers und der UNO-City kann es zu konkreten Beeinträchtigungen des übrigen Individualverkehrs kommen.

Bei der Veranstaltung im Austria Center Vienna (Wien 22., Bruno Kreisky-Platz) sind die Wagramer Straße – die Reichsbrücke – die Schüttaustraße – die Autobahn A 22 – und der Kaisermühlentunnel betroffen. Die Zufahrt zu den Garagen im Bereich der Donau-City, des ACV und der UNO-City sind zu bestimmten Tageszeiten nur an zwei Kreuzungen (sogenannten „Checkpoints“) möglich, und zwar am 18.12.2018 in der Zeit von ca. 07.30 Uhr bis 08.30 Uhr:

  • Wagramer Straße – Kratochwjilestraße zur Leonard Bernstein-Straße
  • Auffahrt von der A22 zur Donau- City- Straße und Leonard Bernstein-Straße

Für den Durchzugsverkehr in 22., Leonard Bernstein-Straße besteht zu diesen angeführten Zeiträumen ein allgemeines Fahrverbot, die Berechtigen (Anrainer, Dauerparker in den Garagen – Besitzer von Wagen- bzw. Parkkarten, Taxis, Fahrzeuge der „Blaulichtorganisationen“ usw.) dürfen an den beiden Kreuzungen (sogenannten „Checkpoints“) passieren.

Veranstaltung

16.12.2018
10. Bezirk, Fußballveranstaltung FK Austria Wien : SK Rapid Wien in der Generali-Arena

  • Einlass: 15.30 Uhr
  • Spielbeginn: 17.00 Uhr
  • Spielende: ca. 19.00 Uhr
  • Zuschauer: ca. 17.000
  • Verkehrsmaßnahmen: Durch die Fußballveranstaltung ist rund um die Generali-Arena, auf dem Verteilerkreis Favoriten (Altes Landgut), der Endlichergasse, der Ludwig-von-Höhnel-Gasse und der Laaer-Berg-Straße mit starkem Verkehrsaufkommen zu rechnen.

BAUSTELLEN

1. Bezirk

Franz-Josefs-Kai Kreuzung Schottenring bis Kreuzung Werdertorgasse auf Seite der Gleisschleife - Gleisbau
bis 15.12.2018

  • Es wird während der Gesamtdauer der Bauarbeiten in einzelnen Nächten zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr die rechte Fahrspur am Franz-Josefs-Kai gesperrt.

Sonnenfelsgasse - Geänderte Zufahrtsbedingungen für den Lieferverkehr
bis 31.12.2018

  • Die Sonnenfelsgasse ist von Di. - Do. (werktags) von 8.00-15.00 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Zufahrt zur Bäckerstraße kann in diesem Zeitraum nur über den Fleischmarkt und die Köllnerhofgasse erfolgen.
  • Der Bereich Sonnenfelsgasse wird von der Schönlaterngasse bis zur Köllnerhofgasse für den Fahrzeugverkehr, bei gleichzeitiger Aufhebung der Einbahn in diesem Bereich gesperrt.
  • Der Bereich Sonnenfelsgasse wird von der Schönlaterngasse bis und in Richtung Dr.-Ignaz-Seipel-Platz für den Fahrzeugverkehr als provisorische Einbahn geführt.

9. Bezirk

Heiligenstädter Straße von Barawitzkagasse und Gunoldstraße bis Liechtenwerder Platz und Liechtensteinstraße - Gleisbau
bis 16.12.2018

  • Die Arbeiten erfolgen unter ständiger Freihaltung von einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung.

10. Bezirk

Favoritenstraße von Maria-Rekker-Gasse bis Reumannplatz - Straßenbau
bis 15.12.2018

  • Für den Straßenumbau nach der Verlängerung der U-Bahnlinie U1 bleiben die seitens der Wiener Linien bereits eingerichteten Umleitungsstrecken und Einschränkungen in der Favoritenstraße aufrecht. Ab 3. April 2018 wird der Verkehr in Fahrtrichtung Reumannplatz zwischen der Inzersdorfer Straße und dem Reumannplatz über die Nebenfahrbahn geführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Altes Landgut wird im Bereich zwischen dem Reumannplatz und der Troststraße über die Leibnizgasse geführt, im Abschnitt Alpengasse bis Altes Landgut über die Nebenfahrbahn der Favoritenstraße.

Favoritenstraße von Bahnlände bis Altes Landgut - Straßenbau
bis 15.12.2018

Im Zusammenhang mit der Verlängerung der U1 im Jahr 2018 wird zwischen dem Alten Landgut (Verteilerkreis) im Norden und dem Stauraum Himberger Straße vor der Bahnlände im Süden die gesamte Oberfläche der Favoritenstraße wiederhergestellt. Vor den Straßenbauarbeiten entfernen die Wiener Linien bei der Alaudagasse beginnend die alten Straßenbahngleise. Darüber hinaus wird die Franz-Koci-Straße zwischen der Ada-Christen-Gasse und der Favoritenstraße ertüchtigt und in ihre alte Lage gebracht.

Grundsätzlich bleiben alle Fahrrelationen wie im Bestand aufrecht. Ab 7.5.2018 bis Ende der Sommerferien wird die Favoritenstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts als Einbahn geführt. In stadteinwärtiger Fahrtrichtung wird eine Umleitungsstrecke zwischen dem Olaus-Petri-Steg und der Alaudagasse über die Ersatzfahrbahn - Franz-Koci-Straße - Ada-Christen-Gasse und Alaudagasse in die Favoritenstraße geführt.

Die Zu- und Abfahrt aus der Sapphogasse in die Favoritenstraße und umgekehrt wird temporär gesperrt und erfolgt über die Libussagasse. Die Ada-Christen-Gasse wird hierfür zwischen der Franz-Koci-Straße und der Alaudagasse als Einbahn in Fahrtrichtung Alaudagasse geführt. Zwischen der Franz-Koci-Straße und der Zwölfpfenniggeldgasse wird die Ada-Christen-Gasse als Einbahn (ausgenommen Radfahrer) in Fahrtrichtung Zwölfpfenniggeldgasse ausgebildet. Im Plateau Franz-Koci-Straße/Ada-Christen-Gasse wird das Umdrehen in Richtung Stockholmer Platz ermöglicht.

Triester Straße von Matzleinsdorfer Platz bis Quellenstraße - Straßenbau

Im Zusammenhang mit dem Ausbau der U-Bahn im Bauabschnitt U2/18 - Matzleinsdorfer Platz sollen ab Jänner 2018 vorgesehene Provisorien bzw. neue Verkehrsführungen hergestellt sowie notwendige Ertüchtigungen der Oberfläche in Teilflächen der Triester Straße erledigt werden.

  • Bauphase 1: In Fahrtrichtung stadteinwärts (5. Bezirk) unter dem ÖBB-Tragwerk entfällt im Bereich Matzleinsdorfer Platz vor der Kreuzung mit dem Margaretengürtel eine Fahrspur. Es wird eine eigene Rechtsabbiegespur von der Triester Straße kommend in die Gudrunstraße eingerichtet. Diese provisorischen Verkehrsmaßnahmen bleiben größtenteils für die Bauarbeiten der U-Bahn in den kommenden Jahren aufrecht. Der Öffentliche Verkehr, Radfahr- und der Fußgängerverkehr sind von dieser ersten Bauphase noch nicht betroffen.
  • Auf der Triester Straße bleiben tagsüber jedenfalls zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung erhalten und das Abbiegen zum Gürtel ist weiterhin möglich.
  • In der Reinprechtsdorfer Straße entfällt die Busspur stadteinwärts, für den Individualverkehr steht ein Fahrstreifen zur Verfügung. In Richtung stadtauswärts stehen ab Höhe Siebenbrunnenfeldgasse ein Fahrstreifen für den Individualverkehr und ein Fahrstreifen als Busspur zur Verfügung.

Alle Projektdetails: wko.at/wien/ubahn

11. Bezirk

Geiselbergstraße von Werkstättenweg bis Kremenetzkygasse - Gleisbau
bis 23.12.2018

Die Geiselbergstraße wird für den Fahrzeugverkehr in Fahrtrichtung Osten im Bereich zwischen Werkstättenweg und Kremenetzkygasse gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wird über

  • Werkstättenweg – Hauffgasse – Pensionsgasse retour zur Geiselbergstraße

umgeleitet. Die Umleitungsstrecke wird bevorrangt. Außerdem werden der Werkstättenweg von Geiereckstraße bis und in Richtung Hauffgasse, die Hauffgasse von Werkstättenweg bis und in Richtung Kremenetzkygasse und die Pensionsgasse von Hauffgasse bis und in Richtung Geiselbergstraße als provisorische Einbahn geführt.

Geiselbergstraße in Höhe Geiereckstraße - Gleisarbeiten
 bis spätestens 23.12.2018

  • Es erfolgt eine Sperre der Geiselbergstraße in Fahrtrichtung Simmeringer Hauptsraße zwischen Werkstättenweg und Kremenetzkygasse und eine Umleitung über Werkstättenweg – Hauffgasse – Pensionsgasse (für Kfz bis 3,5 t höchstzul. Gesamtgewicht) bzw. über Werkstättenweg - Hauffgasse – Kremenetzkygasse (über 3,5 t).

13. Bezirk

St.-Veit-Gasse 74 bis 80 - Rohrlegung
bis 21.12.2018

  • Die Arbeiten werden in der Zeit von 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr bei Freihaltung eines Fahrstreifens durchgeführt.

14. Bezirk

Schloßallee in Höhe Penzinger Straße bzw. Mariahilfer Straße – Gleisbau
bis spätestens 21.12.2018 (in dieser Zeit 5 Wochen Baudauer)

  • Die Arbeiten werden bei Aufrechterhaltung sämtlicher Fahrrelationen durchgeführt. Durch die Einengung der Fahrspuren ist jedoch vor allem in der Schloßallee in Fahrtrichtung Schönbrunn mit Behinderungen zu rechnen.

15. Bezirk

Märzstraße und Schweglerstraße - Gleisbau
bis voraussichtlich 21.12.2018

  • Die Märzstraße ist zwischen Beingasse und Schweglerstraße gesperrt. Die Schweglerstraße ist ab der Felberstraße in Richtung 16. Bezirk gesperrt und wird von der Hütteldorfer Straße in Richtung Goldschlagstraße als Einbahnstraße geführt. Die Huglgasse ist ab der Hütteldorfer Straße gesperrt.

Umleitungsstrecken:

Umleitung für die Schweglerstraße in Richtung 16. Bezirk:

  • Der Fahrzeugverkehr (von der Avedikstraße/Schmelzbrückenrampe kommend) wird über die Felberstraße - Beingasse (Einbahn) - Hütteldorfer Straße zur Schweglerstraße umgeleitet.

Umleitung für die Märzstraße in Richtung stadteinwärts:

  • Sperre (Einfahrt verboten) bereits bei der Hütteldorfer Straße/Huglgasse und Umleitung über die Hütteldorfer Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts.

Umleitung für die Märzstraße in Richtung stadtauswärts:

  • Umleitung ab Märzstraße/Beingasse (Zufahrt bis Benedikt-Schellinger-Gasse gestattet) über Beingasse - Hütteldorfer Straße.

Auf Grund der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen wird dringend angeraten, diesem Bereich
großräumig auszuweichen.

Es besteht die Möglichkeit, die Avedikstraße nicht nur in Richtung Schmelzbrücke sondern auch in Richtung Linzer Straße zur Johnstraße zu fahren und danach entweder in die Hütteldorfer Straße einzubiegen, um von dort zur Schweglerstraße zu gelangen oder gleich die Johnstraße weiterzufahren und danach eine der nächsten Möglichkeiten zum Abbiegen zu benützen.

Vom Bereich Gürtel kommend wird ebenfalls angeraten, eine der nächsten Möglichkeiten zum Abbiegen zu benützen, wie z.B. Hütteldorfer Straße oder Koppstraße um in den 15. oder 16. Bezirk zu fahren und wegen der zu erwartenden Behinderungen die Felberstraße zu meiden.

17. Bezirk

Exelbergstraße 15 bis Landesgrenze - Straßenbau
bis 21.12.2018

  • Der Fahrzeugverkehr wird bei Einhaltung einer 3,00 m breiten Restfahrbahn mittels einer provisorischen Lichtsignalanlage durch die Baustelle geschleust.

22. Bezirk

Oberdorfstraße von Aspernstraße bis Langobardenstraße - Oberflächensanierung
bis 21.12.2018

  • Die Oberdorfstraße wird von der Langobardenstraße bis und in Richtung Aspernstraße als Einbahn geführt. Die Umleitung erfolgt über die Aspernstraße, den Siegesplatz sowie den Biberhaufenweg.

Raffineriestraße von Biberhaufenweg bis Am Kaisermühlendamm - Straßenbau
bis 21.12.2018

A22, Anschlussstelle Brigittenauer Brücke – Straßenbau, 3. Bauphase
bis 21.12.2018

  • Es werden sämtliche Auf- und Abfahrtsrampen der Brigittenauer Brücke im Bereich der A22 saniert. Nach Fertigstellung der 2. Bauphase und Freigabe der Auffahrtsrampe von der Brigittenauer Brücke vom 20. Bezirk kommend auf die A22 Richtung Stockerau, wird in der Bauphase 3 die Auffahrtsrampe von der A22 von Stockerau kommend auf die Brigittenauer Brücke Richtung 20. Bezirk gesperrt. Umleitungsstrecken über Floridsdorfer Brücke bzw. Reichsbrücke sind vor Ort ausgeschildert.

23. Bezirk

A23 Hochstraße Inzersdorf – Sanierung und Verbreiterung
bis Ende 2018

  • Bei Tag werden alle Fahrspuren, wenn auch verengt, aufrechterhalten. Begonnen wird mit der Fahrbahn in Fahrtrichtung Norden.

++++

Maßnahmen im Zusammenhang mit der Modernisierung der U-Bahn-Linie U4 - West

Teilsperre des U-Bahn-Betriebs zwischen den Stationen Margaretengürtel und Karlsplatz – Erneuerung von Gleisverbindungen

5., 6., Wackenroderbrücke, 6., Mollardgasse

  • Dauer: voraussichtlich drei Jahre (bis 2021)
  • Die Wackenroderbrücke wird in Richtung 6. Bezirk und die Mollardgasse von Moritzgasse bis und in Richtung Brückengasse als Einbahn geführt.

++++

GENERELLE INFORMATION ZUM GEPLANTEN U-BAHN-BAU

U2/U5 Bau-Information

Bis zum Jahr 2026 wird das Wiener U-Bahn-Netz innerstädtisch ausgebaut.
Alle Projektdetails: wko.at/wien/ubahn.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *