Corporate News

Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Sie sind hier:

Akquise-Erfolg für Kongressmetropole Wien: PathologInnen und MuskelforscherInnen tagen 2024 und 2025

Zusammen mit den nationalen Fachgesellschaften und dem Austria Center Vienna konnte das Vienna Convention Bureau (VCB) des WienTourismus gleich zwei hochrangige medizinische Kongresse nach Wien holen.

Der 28. Internationale Kongress der World Muscle Society findet mit 1.200 TeilnehmerInnen von 23. bis 29. September 2024 im Austria Center Vienna statt. In enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Muskelforschung konnte sich Wien im Rennen als Austragungsort durchsetzen. 

Von 6. bis 10. September 2025 tagt die European Society of Pathology mit 3.500 TeilnehmerInnen ebenfalls im Austria Center Vienna und kehrt somit nach Wien zurück, wo sie erstmals bereits 1975 ihren internationalen Kongress abhielt. Das VCB unterstützte die Österreichische Gesellschaft für Klinische Pathologie über mehrere Jahre bei der erfolgreichen Bewerbung. 

Verena Bittner-Call, Österreichische Muskelforschung
„Die World Muscle Society wählt als Austragungsort für ihren jährlichen Weltkongress immer ganz besondere Orte aus. Wir freuen uns sehr, dass die Wahl für den Kongress 2024 auf Wien gefallen ist. Ausschlaggebend dafür war neben dem historischen Flair der Stadt und dem guten Ruf Wiens als Kongressstadt vor allem auch der professionelle Support unserer Bewerbung durch das Vienna Convention Bureau. Als Local Organizer des Kongresses freuen wir uns auf weitere gute Zusammenarbeit mit dem engagierten Team des VCB.“

Luka Brcic, Internationaler Sekretär der Österreichischen Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie
„Wien wurde aufgrund seiner hervorragenden Möglichkeiten für Kongresse - insbesondere für große Kongresse wie den ECP - als Gastgeberstadt für den European Congress of Pathology 2025 ausgewählt. Neben großartigen Venues, einem breiten Angebot an Unterkünften, exzellenten öffentlichen Verkehrsmitteln und Flugverbindungen in alle Teile der Welt bietet Wien einen einzigartigen Charme, der sich aus der Kombination von beeindruckender Architektur, fantastischem Essen und bekannter Freundlichkeit ergibt, die in Musik und Schokolade zum Ausdruck kommt. All dies wurde der Europäischen Gesellschaft für Pathologie in angenehmer Zusammenarbeit mit dem Vienna Convention Bureau, das großartige Unterstützung bei der Vorbereitung dieser Bewerbung leistete, erfolgreich präsentiert.“ 

Norbert Kettner, Direktor WienTourismus 
„Vor der Covid-19-Pandemie machte der Anteil humanmedizinischer Kongresse rund 40 Prozent des Kongressaufkommens in Wien aus. Die Corona-Krise hat auch in diesem Bereich für einen enormen Innovations- und Digitalisierungsschub gesorgt, doch werden virtuelle Konferenzen physische Meetings nicht ablösen, sondern ergänzen. Viele Tagungen werden – wie aktuelle Beispiele bereits zeigen – hybrid. Die soeben erfolgten Zusagen über den Europäischen Pathologenkongress und den Internationen Muskelforschungskongress sind ein nicht hoch genug einzuschätzendes Signal für eine starke Rückkehr internationaler Meetings in Wien, woran unser Vienna Convention Bureau unter der Leitung von Christian Woronka mit vollem Einsatz arbeitet. “

Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna 
„Die derzeitige Ausnahmesituation zeigt uns die große Bedeutung von internationalen Großkongressen für den gesamten Wirtschaftsstandort Wien. Umso wichtiger ist es, dass wir aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Vienna Convention Bureau und der heimischen Wissenschaft diese Kongresse ins Austria Center Vienna holen konnten. Die internationalen Veranstalter sehnen sich danach, endlich wieder Kongresse zu planen und wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Umsetzung!“

Kennzahlen der Meeting Industry
Kongresse und Firmenveranstaltungen sind Vorzeigesegment und zugleich Hebel für die internationale Sichtbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus- und Wirtschaftsstandorts Wien. Mit in guten Zeiten rund 5.000 dieser Tagungen im Jahr, die in Summe eine Wertschöpfung von rund einer Milliarde Euro erbrachten, zählt Wien zu den gefragtesten Meeting-Destinationen weltweit. Im langjährigen Durchschnitt war bisher jede achte Nächtigung in Wien auf ein Meeting (Kongress, Firmentagungen oder Incentive) zurückzuführen. 

Vienna Convention Bureau – ExpertInnen für neue Standards
Der durch die Covid-19-Pandemie ausgelöste Digitalisierungsschub bietet neue Möglichkeiten. Die ExpertInnen des VCB beraten mit Know-How und hilfreichen Kontakten auch bei der Organisation hybrider Meetings. Mit Vorlaufzeiten von mehreren Monaten bis (bei Großveranstaltungen sogar) mehreren Jahren unterstützen sie Bewerbungen für den Austragungsort Wien. Derzeit laufen über 130 Bewerbungen für nationale und internationale Kongresse und Corporate Events mit bis zu 20.000 TeilnehmerInnen, die ab der zweiten Jahreshälfte bis 2030 stattfinden sollen.

Links

www.vienna.convention.at
www.oegpath.at
www.muskelforschung.at
www.acv.at


Über das Vienna Convention Bureau

Das Vienna Convention Bureau im WienTourismus akquiriert weltweit Kongresse, Firmentagungen und Incentives. 1969 gegründet wird es von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien unterstützt. 2019 bewirkten rund 5.500 Kongresse und Meetings in Wien 1,6 Millionen Nächtigungen und eine Wertschöpfung von rund 950 Millionen Euro. Laut aktuellen Rankings der International Congress and Convention Association ICCA (Platz 6) und der Union of International Associations UIA (Platz 5) zählt Wien zu den Top-Tagungsdestinationen weltweit. www.vienna.convention.at