Lesesaal in der Nationalbibliothek

Sie sind hier:

CityDNA Report 2021-2022

City Destinations Alliance (CityDNA), das führende Netzwerk von Städtetourismusorganisationen in Europa, hat gerade die 18. Ausgabe des "CityDNA Benchmarking Report" veröffentlich. Der Benchmarking Report ist heute die wichtigste Informationsquelle für Städtetourismusstatistik. Die Wiener Modul University Vienna ist der wissenschaftliche Partner in der Erstellung und laufenden Weiterentwicklung des Reports. Die Ergebnisse geben einen Überblick zur Struktur und den wichtigsten Trends und Entwicklungen im Städtetourismus zwischen 2019 und 2021.

Schwerpunktthemen hierbei stellen Entwicklungen im Bereich der Nächtigungen, des Bettenangebotes, der Nachfragestruktur aus den 9 wichtigsten Herkunftsmärkten Europas, aber auch Aspekte wie die Schätzung von CO2-Emissionen oder die Messung der Tourismusdichte in den europäischen Städten dar.

Auch 2021, hatte die COVID-19-Pandemie die Tourismusbranche fest im Griff, wenn auch in geringerem Ausmaß als noch im Jahr 2020. Die nachfolgende Infografik fasst die Kernergebnisse des Jahres 2021 übersichtlich zusammen.

© City Destinations Alliance (CityDNA)

Basierend auf der positiven Entwicklung der Gesamtnächtigungen der im CityDNA Report erfassten Städte, konnte 2021 eine durchschnittliche Wachstumsrate von 36,7% erreicht werden. Dem gegenüber stand im Jahr 2020 noch ein Nächtigungsrückgang von -60,9%. Die durchschnittliche Wachstumsrate im Bereich des Bettenangebotes ist im Jahr 2021 deutlich um 12,0% gestiegen, während die durchschnittliche Wachstumsrate der letzten fünf Jahre lediglich 2,3% betrug. Immerhin verzeichneten insgesamt 22 Städte sogar einen Rückgang der Bettenkapazitäten im Verlauf der letzten 5 Jahre.

Trotz der gravierenden Auswirkungen der Pandemie seit 2019 befindet sich der europäische Städtetourismus auf einem guten Weg. Mit Ausnahme des turbulenten Jahres 2020, war und ist Städtetourismus der wohl dynamischste Sektor im europäischen Tourismus. 2021 war bereits von deutlichen Erholungstendenzen gekennzeichnet. Dies resultierte nunmehr auch bei internationalen Nächtigungen, in einer positiven Entwicklung der durchschnittlichen jährliche Wachstumsraten. Dies trifft sowohl auf die berücksichtigten Städtetourismusdestinationen zu (31,5%), als auch auf die EU-27-Ländern und das Vereinigte Königreich (12,3%), welche in Summe weniger stark von der Krise betroffen waren. Die beliebtesten Städte des Jahres 2021, gemessen an der Gesamtzahl an Übernachtungen, sind London mit einer Wachstumsrate von 23,0% gegenüber dem Vorjahr, gefolgt von Paris und Istanbul, die einen Anstieg von 44,9% bzw. 87,8% verzeichneten.

Betrachtet man die neun wichtigsten Quellmärkte Europas im Jahr 2021, so zeigen sich einerseits Nachfragerückgänge für Großbritannien (-26,1%), Russland (-41,3%), China (-37,8) und Japan (-68,5%), andererseits verzeichneten die verbleibenden fünf Quellmärkte Zuwächse von 10,4% (Deutschland) bis 58,4% (USA). Deutschland und Frankreich waren als Spitzenreiter die wichtigsten Herkunftsmärkte für die Städte Europas, gefolgt von den Vereinten Staaten auf Platz drei, während Japan den letzten Platz unter den neuen Spitzenreitern belegte.

Die Tourismusdichte belief sich 2021 auf 4,98 Übernachtungen pro Einwohner:in. Wie in den Jahren vor der Pandemie, war der Sommer die reiseintensivste Zeit mit durchschnittlich 2,25 Übernachtungen pro Einwohner, gefolgt vom Herbst (durchschnittliche Dichte = 1,70).

CityDNA hat sich zum Ziel gesetzt seine Mitglieder dabei zu unterstützen, ihre Nachhaltigkeitsstrategien besser messbar zu machen und ihren Fußabdruck mit anderen Städten zu vergleichen. Dafür hat die Modul University Vienna dieses Jahr einen neuartigen Indikator aufgenommen, der die verkehrsbedingten CO2-Emissionen im Städtetourismus abbilden soll. Darüber hinaus hat TCI Research den „Travelsat City Net Sentiment Score“ entwickelt, der die Online-Reputation der Städte basierend auf Reiseberichten, Bewertungen und sozialen Netzwerken widerspiegelt.

Der CityDNA-Benchmarking-Report ist (auf Englisch) in verschiedenen Varianten – als „Professional Package“ um 890 Euro oder als „Light Package“ um 450 Euro – ab sofort hier käuflich zu erwerben. Für CityDNA-Mitglieder ist er kostenlos. Mittlerweile können neben Städten, auch regionale und nationale Tourismusorganisationen Mitglieder werden.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie bitte direkt das Head Office von City Destinations Alliance oder besuchen Sie die nachfolgende Website:  

E-Mail: headoffice@citydna.eu

Web: https://citydestinationsalliance.eu


Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *