Visitor Economy Strategie 2025

 

 

Strategiediamant
© WienTourismus

Unsere Vision

Mit der Visitor Economy Strategie 2025 entwickelt Wien eine Zukunftsvision, die die gedeihliche und nachhaltige Entwicklung der Destination selbst in den Mittelpunkt stellt. Die Bedürfnisse von BesucherInnen und BewohnerInnen werden behutsam ausbalanciert. Gäste sollen die Stadt und ihre Angebote nicht nur konsumieren – die „Visitor Economy“ soll vielmehr ihrerseits einen aktiven Beitrag zu den Qualitäten der Stadt leisten: zur Lebensqualität, die Wien auszeichnet und von der Gäste wie WienerInnen profitieren („Quality of Life“), zur Aufenthaltsqualität in der Stadt und zu Qualität und Vielfalt des Angebots („Quality of Place“) sowie letztlich zur Erlebnisqualität der Gäste („Quality of Experience“).

Unser Ansatz

Grundlage für die Verwirklichung dieser Vision ist das Konzept einer nachhaltigen „Visitor Economy“, das über den herkömmlichen Tourismusbegriff weit hinausgeht: Visitors umfassen alle Gäste, die kurzfristig oder für einen längeren Zeitraum nach Wien kommen, hier leben, arbeiten oder studieren, einkaufen oder flanieren, Kultur- oder Freizeitangebote nutzen und bei all dem Spuren hinterlassen – sei es in Form von ökonomischen Effekten, durch ihren Außenblick auf die Stadt oder durch die Vielfalt an Einflüssen, Ideen und Kompetenzen, mit denen sie Wien bereichern. Dies erfordert aber auch das Zusammenwirken eines wesentlich breiteren Ökosystems an AkteurInnen, gut aufeinander abgestimmte Strategien und neue Formen der Kooperation.

Unser Ziel

Die Visitor Economy soll Mehrwert schaffen. Für die Unternehmen des Ökosystems – wir sprechen hier von „business added value“ – wie für die Stadt und ihre BewohnerInnen, also „city added value“.

Das messen wir anhand einer Reihe von Zielindikatoren (KPI), die die Entwicklung der Nächtigungsumsätze ebenso abbilden wie Wertschöpfungseffekte. Die Zufriedenheit der BewohnerInnen tritt darüber hinaus als gleichrangiges Ziel neben die Erlebnisqualität der Gäste. Der Anspruch auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung soll bei den Wiener Einrichtungen ebenso wirksam werden wie bei den Gästen, deren ökologischer Fußabdruck sich verringert.

    Die Visitor Economy soll Mehrwert schaffen. Für die Unternehmen des Ökosystems – wir sprechen hier von „business added value“ – wie für die Stadt und ihre BewohnerInnen, also „city added value“.
    Das messen wir anhand einer Reihe von Zielindikatoren (KPI), die die Entwicklung der Nächtigungsumsätze ebenso abbilden wie Wertschöpfungseffekte. Die Zufriedenheit der BewohnerInnen tritt darüber hinaus als gleichrangiges Ziel neben die Erlebnisqualität der Gäste. Der Anspruch auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung soll bei den Wiener Einrichtungen ebenso wirksam werden wie bei den Gästen, deren ökologischer Fußabdruck sich verringert.Die Visitor Economy soll Mehrwert schaffen. Für die Unternehmen des Ökosystems – wir sprechen hier von „business added value“ – wie für die Stadt und ihre BewohnerInnen, also „city added value“.Das messen wir anhand einer Reihe von Zielindikatoren (KPI), die die Entwicklung der Nächtigungsumsätze ebenso abbilden wie Wertschöpfungseffekte. Die Zufriedenheit der BewohnerInnen tritt darüber hinaus als gleichrangiges Ziel neben die Erlebnisqualität der Gäste. Der Anspruch auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung soll bei den Wiener Einrichtungen ebenso wirksam werden wie bei den Gästen, deren ökologischer Fußabdruck sich verringert.

Unsere Agenda

Die Visitor Economy Strategie benennt drei zentrale Handlungsfelder, in denen die Stadt gemeinsam mit den Partnern des Ökosystems in den kommenden Jahren Akzente setzen wird:

  • Place Making & Place Marketing: Neue spannende Ziele innerhalb der Destination sollen für Gäste zusätzliche Anziehungspunkte schaffen und dazu beitragen, die positiven Effekte der Visitor Economy noch besser in der Stadt zu streuen. 
  • Meeting Destination Vienna: Die Kongress- und Business Events Industry, schon heute eines der erfolgreichen Vorzeigesegmente der Wiener Visitor Economy, soll künftig noch mehr zum Hebel für die internationale Sichtbarkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Wien werden. 
  • Smart Solutions: Die Wiener Visitor Economy bekennt sich zu einem sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen und entwickelt smarte Lösungen, damit die Destination auch für die kommenden Generationen von BesucherInnen wie BewohnerInnen jene Lebensqualität bietet, die Wien heute auszeichnet.  

Unsere Werte

Bei all dem baut die Visitor Economy Strategie auf Grundwerten auf, die heute vielleicht mehr denn je von Bedeutung sind: 

  • Premium: Wien setzt auf Premium-Qualität. Nicht nur als Markenzeichen, sondern vor allem als Auftrag, laufend in sie zu investieren und um sie zu kämpfen. 
  • Cosmopolitan: Wien setzt auf Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz. Das kosmopolitische Wien steht für die Grundidee der europäischen Stadt, für die Metropole im Herzen Europas, die die Internationalität der Stadt und die Vielfalt ihrer BewohnerInnen als Stärke begreift.
  • Digital: Wien setzt auf Innovation und moderne Technologie. Nicht um bei jedem Trend dabei zu sein, sondern um sie sinnvoll und zum Vorteil von BesucherInnen wie auch BewohnerInnen im Sinne des „Digitalen Humanismus“ einzusetzen. 

Partnerschaften für die Umsetzung

Die Visitor Economy Strategie wurde in einem breiten Dialog mit einer Vielzahl von AkteurInnen entwickelt. VertreterInnen von Stadtverwaltung und Bezirkspolitik, der Tourismusbranche wie auch zahlreicher weiterer Bereiche der Visitor Economy haben sich dabei aktiv eingebracht.
Der WienTourismus hat den Strategieprozess initiiert und koordiniert und wird auch bei der Umsetzung der Strategie eine zentrale Rolle spielen. Um die gemeinsam formulierte Vision Realität werden zu lassen, ist allerdings das gesamte Ökosystem der Wiener Visitor Economy gefordert. Der WienTourismus wird daher den Austausch-, Nachdenk- und Entwicklungsprozess auch in den kommenden Jahren auf verschiedenen Ebenen fortsetzen.

 

Visitor Economy Strategie 2025 online

Die vollständige Visitor Economy Strategie 2025 – Shaping Vienna samt weiterführender Informationen, erklärender Grafiken und Videos steht online auf https://shaping.vienna.info zur Verfügung. Diese Microsite wird in den kommenden Jahren auch als Plattform dienen, den weiteren Prozess und Fortschritte abzubilden.

Weiterführende Informationen

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *