Blick vom Rathaus aufs Burgtheater

Sie sind hier:

Aktuelle Richtlinien und Umgang im Verdachtsfall

Aufgrund der epidemiologischen Lage kommt es mit 16. April zur bundesweiten Lockerung von Schutzmaßnahmen. Wien geht -bis auf eine Ausnahme im Bereich der Spitäler und Pflegeeinrichtungen- mit den Regelungen des Bundes mit.

Ab 1. Juni  kommt es bundesweit zu einer Lockerung der Maskenpflicht. 
In Wien gilt dann die Maskenpflicht nur noch:

  • in Apotheken
  • im Gesundheitsbereich
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln

 Regelungen ab 16. April

Verlängerung des „Grüne Pass“ gilt für Personen mit 3 Impfungen auf zwölf Monate.

 Kundenbereiche, Handel und Dienstleistungen:

  • Keine Nachweispflicht.
  • FFP2-Maskenpflicht im lebensnotwenigen Handel, in Alters- und Pflegeheimen, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Banken, Trafiken, in Arztpraxen sowie im öffentlichen Verkehr samt geschlossenen Bahnhöfen sowie Taxis für Kund:innen und Mitarbeiter:innen.

Gastronomie:

  • Aufhebung der Nachweispflicht und der FFP2-Maskenpflicht.

Beherbergung:

  • Keine Nachweispflicht und Aufhebung der FFP2-Maskenpflicht. 

Sportstätten:

  • Aufhebung der Nachweispflicht und der FFP2-Maskenpflicht.

Freizeit- und Kultureinrichtungen:

  • Keine Nachweispflicht und Aufhebung der FFP2-Maskenpflicht.

Zusammenkünfte, Veranstaltungen:

  • Bei Veranstaltungen mit 500 Personen (außerhalb des Pflege- und Gesundheitssektors) oder mehr müssen Präventionskonzepte erstellt sowie ein Präventionsbeauftragter ernannt werden.

Testangebot

Mit April 2022 ist das kostenlose Testangebot limitiert auf 5 PCR-Tests und 5 Antigen-Tests pro Person/Monat. Es bestehen Ausnahmen.

Agieren im Verdachtsfall

Wenn ein Gast, ein/e Meeting-Teilnehmer/in, ein/e Kolleg/in oder eine andere Person Symptome aufweist oder befürchtet an Covid-19 erkrankt zu sein:

  • Absonderung
  • Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitstelefon 1450 (ohne Vorwahl aus Österreich, egal ob vom Mobiltelefon oder Festnetz) und Befolgung der Ratschläge
  • Start der Kontaktpersonen-Nachverfolgung

Ausführliche Information für Tourismusbetriebe zum Umgang mit Verdachtsfällen steht hier zur Verfügung.

Die Stadt Wien gibt Antwort auf die wichtigsten Fragen zu Quarantäne.


Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *