Einreisebeschränkungen

Die Ausgangsbeschränkungen in Österreich wurden mit 1. Mai gelockert. Mit der Öffnung der Gastronomie seit 15. Mai und der Öffnung der Beherbergungsbetriebe ab 29. Mai werden weitere wichtige Schritte in Richtung Normalität gesetzt.

Am 13. Mai hat die EU-Kommission eine Mitteilung zur stufenweisen und koordinierten Öffnung der EU-Binnengrenzen veröffentlicht. Die EU-Kommission empfiehlt zunächst die Aufhebung der Beschränkungen an den Grenzen zwischen Regionen mit ähnlicher epidemiologischer Lage. Für die EU-Außengrenzen hat die EU-Kommission einen Einreisestopp nach Europa bis 15. Juni empfohlen.

Laut einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums vom 28. Mai 2020 werden die aktuell geltenden Regelungen zur Einreise nach Österreich bis Mitte Juni verlängert.

Einreise auf dem Landweg

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus wurden zu allen Nachbarländern Grenzkontrollen eingeführt. Eine Einreise nach Österreich aus diesen Staaten ist im Moment nur eingeschränkt möglich und unter Einhaltung der aktuellen Einreisebeschränkungen.

Grenzen zu Nachbarstaaten

  • Die geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich werden am 15. Juni vollständig geöffnet. Seit 15. Mai gibt es an den Grenzen nur noch stichprobenartige Kontrollen
  • Auch die Grenze zur Schweiz und Liechtenstein soll ab Mitte Juni wieder vollständig geöffnet werden. Auch hier finden derzeit nur noch sporadisch Kontrollen statt
  • Die Grenzen zu Tschechien, der Slowakei und Ungarn sollen ab Mitte Juni wieder vollständig geöffnet werden. An einer Rückkehr zur vollen Reisefreiheit wird derzeit seitens der Regierungen gearbeitet
  • Die österreichischen Grenzen zu Italien und Slowenien bleiben vorerst geschlossen
Personen, die aus Nachbarländern nach Österreich einreisen wollen, müssen ein ärztliches Attest mit negativem COVID-19 Befund (nicht älter als 4 Tage) vorweisen. Personen, die ein Zeugnis nicht vorlegen können, wird die Einreise nicht erlaubt. Abweichend davon dürfen österreichische StaatsbürgerInnen oder Personen, die ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz in Österreich haben, einreisen, wenn sie sich zu einer 14-tägigen selbstüberwachten Heimquarantäne verpflichten. Einzelheiten zu Ausnahmeregelungen finden Sie in der aktuellen Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz über Maßnahmen bei der Einreise aus Nachbarstaaten (bis 31. Mai 2020 in Kraft).

Einreise auf dem Luftweg

Der internationale Flugverkehr unterliegt weiterhin starken Einschränkungen. Der Flughafen Wien stellte mit 17. März 2020 auf Notbetrieb um. Der HomeCarrier Austrian Airlines stellte mit 18. März 2020 seinen regulären Flugbetrieb temporär ein.

  • Am 15. Juni 2020 startet die AUA wieder mit regulären Flügen. In der ersten Woche des Neustarts, von 15. bis 21. Juni, werden folgende Verbindungen angeboten: Amsterdam, Athen, Basel, Berlin, Brüssel, Bukarest, Dubrovnik, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Hamburg, Kopenhagen, Larnaka, London, München, Paris, Pristina, Sarajevo, Skopje, Sofia, Stockholm, Stuttgart, Tel Aviv, Thessaloniki, Tirana, Varna und Zürich. In der Folgewoche, von 22. bis 28. Juni, kommen diese Destinationen dazu: Belgrad, Graz, Innsbruck, Kiew, Košice, Mailand, Nizza, Prag, Split und Warschau. Bereits seit Anfang Mai fliegt WizzAir von Wien wieder nach Dortmund und Lissabon.

Entsprechend einer Verordnung des Gesundheitsministeriums müssen all jene Passagiere (u.a. Österreichische Staatsbürger, EU-/EWR-Bürger, Schweizer Staatsangehörige), die derzeit auf dem Luftweg nach Österreich einreisen

  • ein ärztliches Attest mit negativem COVID-19 Befund (nicht älter als 4 Tage) vorweisen oder
  • 14 Tage selbstüberwachte Quarantäne antreten

Drittstaatsangehörigen ist die Einreise nach Österreich von außerhalb des Schengenraumes auf dem Luftweg untersagt. Details zu Ausnahmeregelungen finden Sie in der aktuellen Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz über die Einreise auf dem Luftweg nach Österreich (in Kraft bis 31. Mai 2020).

  • PCR-Test am Flughafen Wien: Seit 4. Mai besteht die Möglichkeit, einen molekularbiologischen Corona/Covid-19-Test (PCR-Test) zu machen. Innerhalb von etwa 3 Stunden liegt das Ergebnis vor.  Ankommende Passagiere, die kein Gesundheitszeugnis haben, können sich nur testen lassen, wenn sie einen Wohnsitz in Österreich und einen gültigen Aufenthaltstitel haben. Alle anderen ankommenden Passagiere, die kein Gesundheitszeugnis haben, werden von der Behörde unverzüglich zur Quarantäne gebracht. Sie müssen selbst einen Test durch ein Labor am Quarantäneort veranlassen, das kann mit längeren Wartezeiten verbunden sein. Weitere Details
  • Visa-Ausstellung: Die österreichischen Botschaften und Konsulate stellen weltweit derzeit keine Visa aus. Aktuelle Hinweise zu Visa-Anträgen seitens des Außenministeriums finden Sie hier: www.bmeia.gv.at/

Wichtige Links

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *