Aktuelles zum Coronavirus

Maßnahmen im öffentlichen Leben

Seit 1. Mai gilt in Österreich die  COVID-19-Lockerungsverordnung  Die Ausgangsbeschränkungen wurden aufgehoben. Dennoch gelten u.a. die folgenden Verhaltensregelungen:

  • 1-Meter-Abstand gegenüber Personen an öffentlichen Orten. Ausgenommen von dieser Abstandsregel sind Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben.
  • In geschlossenen Räumen öffentlicher Orte ist zudem ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Auch in Geschäften ist der 1-Meter-Abstand und das Tragen eines MNS vorgeschrieben. Pro Kunde muss eine Fläche von 10 m² zur Verfügung stehen (ausgenommen sind ganz kleine Geschäfte).
  • In Massenbeförderungsmitteln kann vom Mindestabstand von einem Meter abgewichen werden, sofern nicht anders möglich.

Öffnung der Beherbergungsbetriebe für die touristische Nutzung ab 29. Mai 2020

Das Betreten von Beherbergungsbetrieben zum Zweck der Erholung und Freizeitgestaltung war 28. Mai untersagt.

  • Ein Rundruf des WienTourismus ergab, dass mit Stand 08.05.2020 in Wien 284 Hotelbetriebe von 365 geschlossen haben. Die Bettenkapazität ist dadurch um 75% verringert: 46.000 Betten von insgesamt 61.200 fallen derzeit weg (gerundete Werte).
  • Mit 29. Mai 2020 dürfen Beherbergungsbetriebe für die touristische Nutzung wieder öffnen.

Es wurden u.a. folgende Regeln für Beherbergungsbetriebe in der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert wird (2. COVID-19-LV-Novelle) festgelegt:

  • Es gilt die Grundregel des Mindestabstands von einem Meter, außer innerhalb einer Gästegruppe oder für Personen, die sonst im gemeinsamen Haushalt leben oder wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung das Infektionsrisiko minimiert werden kann.
  • Unter Gästegruppen sind jene Gäste zu verstehen, die den Aufenthalt in einer gemeinsamen Wohneinheit verbringen.
  • Im Bereich des Eingangs und der Rezeption ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Mitarbeiter mit Gästekontakt haben eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen oder es ist durch sonstige geeignete Schutzvorrichtungen zur räumlichen Trennung das gleiche Schutzniveau zu gewährleisten.
  • Für den Gastronomiebereich der Beherbergung gelten die gleichen Bestimmungen wie für reine Gastronomiebetriebe mit einer Erleichterung: Selbstbedienung kann für Übernachtungsgäste angeboten werden, sofern durch besondere hygienische Vorkehrungen das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Kann Frühstücksbuffets sind damit grundsätzlich möglich.
  • Wellnesseinrichtungen können genutzt werden, wenn Betriebe ihre Badeordnung und Hygienemaßnahmen gemäß den Empfehlungen zur Wiederöffnung von Einrichtungen nach dem Bäderhygienegesetz (BHygG) und der Bäderhygieneverordnung 2012 (BHygV 2012) des Gesundheitsministeriums gestalten.

Weitere Informationen zu Leitlinien und Empfehlungen für die Wiedereröffnung der  Beherbergungsbetriebe finden Sie auf: www.sichere-gastfreundschaft.at/beherbergung/

Schrittweise Öffnung von Freizeitbetrieben & Sehenswürdigkeiten

Die  Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung von COVID-19 werden schrittweise gelockert. Auch das Freizeitangebot nimmt wieder Fahrt auf.

  • Mit 1. Mai durften bereits einige Sportstätten im Freiluftbereich öffnen
  • Mit 15. Mai durften Museen, Bibliotheken, Büchereien, Archive, Tierparks und Zoos aufsperren
  • Ab 29. Mai ist die Öffnung der Schwimmbäder und Sehenswürdigkeiten geplant

Folgende generelle Regelungen gelten für Freizeiteinrichtungen:

  • Besucherbereich Indoor: Besucher haben einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und 1 Meter Abstand zwischen Personen zu halten, die nicht im gleichen Haushalt leben. Pro Besucher sollen 10m2 zur Verfügung stehen.
  • Besucherbereich Outdoor: Gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

Weitere Details zu den Öffnungen sowie Verhaltensregeln für Gäste in Freizeitbetrieben und Leitlinien für Sportstätten und Freizeiteinrichtungen sind auf sichere-gastfreundschaft.at zu finden.

  • Die Tourist-Info des WienTourismus in der Innenstadt (Albertinaplatz) ist ab 18.5. wieder täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Die Tourist-Info am Hauptbahnhof und am Flughafen Wien Schwechat bleiben vorerst geschlossen.
  • Einen Überblick über geöffnete Museen und Sehenswürdigkeiten in Wien finden Sie hier

Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen ab 29. Mai 2020 wieder möglich

Am 27. Mai 2020 wurde seitens des Gesundheitsministeriums eine Novelle zur Covid-19-Lockerungsverordnung veröffentlicht, die Neuerungen für den Veranstaltungsbereich beinhaltet:

  • Ab 29. Mai sind Veranstaltung mit bis zu 100 Personen möglich 
  • Ab 1. Juli  sind Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen  im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen erlaubt
  • Ab 1. August sind Veranstaltungen mit Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen zulässig. Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.
  • Jeder Veranstalter von Veranstaltungen mit über 100 Personen hat einen COVID-19-Beauftragten zu bestellen und ein COVID-19-Präventionskonzept auszuarbeiten und dieses umzusetzen.
  • Darüber hinaus: Ab 1. August 2020 sind Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 1000 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 1250 Personen mit Bewilligung der für den Veranstaltungsort örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde zulässig.

Weitere Einzelheiten zu Richtlinien für Veranstaltungen finden Sie in der 231. Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert wird (2. COVID-19-LV-Novelle) (in Kraft bis 31. August 2020)

  • Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus musste eine Vielzahl von Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Informationen zu verschobenen/stornierten Veranstaltungen im Meetings Sektor (Stand: 28.05.2020) können Sie dem Download-File entnehmen: Corona Veranstaltungsupdate

Öffnung der Gastronomiebetriebe ab 15. Mai 2020

Gastronomiebetriebe dürfen ab 15. Mai ihre Geschäftslokale für Gäste von 06.00 bis 23.00 Uhr unter Einhaltung folgender Reglungen wieder öffnen („Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, mit der die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert wird“ betreffend des Gastgewerbes, Stand 13. Mai 2020):

  • Vom erstmaligen Betreten der Betriebsstätte bis zum Einfinden am Verabreichungsplatz hat der Gast in geschlossenen Räumen einen MNS zu tragen, am Tisch muss er keinen MNS tragen.
  • Als eine Besuchergruppe gelten maximal vier Erwachsene mit ihren minderjährigen Kindern oder alle Personen, die in einem gemeinsamen Haushalt leben. Gegenüber anderen Personen, die nicht zu einer Besuchergruppe gehören, ist stets ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.
  • Verabreichungsplätze (zum Genuss von Speisen oder Getränken bestimmte Steh- oder Sitzplätze) sind so einzurichten, dass zwischen Besuchergruppen ein Meter Abstand gewährleistet ist.
  • Das Servicepersonal hat einen MNS zu tragen. 
  • Buffets sind zulässig, wenn das Servicepersonal die Speisen ausgibt, oder die Selbstentnahme durch den Gast bei vorportionierten und abgedeckten Speisen und Getränken möglich ist.
  • Auch andere Schutzmaßnahmen (wie Plexiglaswände oder andere räumliche Trennungen) sind möglich.
  • Am Tisch dürfen keine Gegenstände bereitgestellt werden, die von Gästen gemeinsam verwendet werden. 
  • Tische sind in der Regel vorab zu reservieren, eine Verpflichtung dafür gibt es jedoch nicht. Gruppenreservierungen für mehrere Tische sind nicht erlaubt.

Weitere Informationen unter sichere-gastfreundschaft.at

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *