Sie sind hier:

Menschen in den Weinbergen mit Blick auf Wien
© WienTourismus / Peter Rigaud

Kick-off zum Regionenkonzept

Der WienTourismus setzt vielfach Akzente, um das Publikumsinteresse auch auf weniger frequentierte Stadtviertel zu richten – aktuelle Beispiele reichen vom Kaffeehaus-Spaziergang durch 23 Bezirke oder „Kunst und Design im Off“ im aktuellen Wien-Journal bis hin zur Microsite yourstage.wien.info, die seit April 2019 eine Viertelmillion Unique Users zählte. „Über 50 % der Gäste waren zuvor schon da, ein Viertel kommt jedes Jahr – eine Chance, neue Erlebnisräume sichtbar zu machen und damit Wertschöpfung auf die Stadt zu verteilen. 2020 entwickeln wir ein Marketingkonzept für zentrale wie dezentrale Stadtteile mit dem Ziel, dort Frequenz zu schaffen, wo Menschen und Unternehmen zusätzlich profitieren wollen“, kündigt Tourismusdirektor Norbert Kettner die Umsetzung eines in der Visitor Economy Strategie definierten Ziels an. Ein weiteres Angebot zur Orientierung in der Stadt, das auch WienerInnen ansprechen soll, befindet sich derzeit in den finalen Entwicklungsschritten und soll noch im Frühjahr präsentiert werden.

Artikel bewerten
Artikel bewerten