JournalistInnen bekommen exklusive Blicke auf Dürers Feldhasen

Ziel der Einladung des WienTourismus war es, den KulturjournalistInnen aus sieben Ländern (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Russland, Spanien und Österreich) Wiens aktuelle Kunsthighlights näher zu bringen. Als Höhepunkt gewährten Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder und Chefkurator Christof Metzger exklusive Blicke auf die wertvolle Zeichnung, die aus konservatorischen Gründen nur alle paar Jahre ausgestellt wird und zeigten außerdem weitere Meisterwerke des Renaissancemalers, darunter die Betenden Hände sowie das Große Rasenstück. Bei diesem JournalistInnen-Besuch stand auch zeitgenössische Wiener Kunst auf dem Programm: In Kooperation mit dem Wiener Kunstmagazin Collectors Agenda und WienTourismus besuchte die Gruppe die drei aufstrebenden Wiener KünstlerInnen Constantin Luser, Charlotte Klobassa und Dejan Dukic sowie die Galerie WOP Works on Paper. 

Ab 20. September werden berühmte Feldhase und über 200 weitere Exponante des Renaissance-Genies in der Albertina gezeigt. Weitere Informationen zur Ausstellung "Albrecht Dürer"

 

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *