Neuer Direktflug aus China: Hainan Airlines fliegen ab sofort von Shenzhen nach Wien

Die 13 Millionen-EinwohnerInnen-Metropole Shenzhen ist eine der am schnellsten wachsenden Städte weltweit. Sie weist das höchste Pro-Kopf-Einkommen Chinas hinter Hongkong und Macau auf, ihre Wirtschaftsleistung entspricht in etwa dem Land Norwegen. High-Tech-Konzerne wie Huawei oder Tencent betreiben dort ihr Headquarter und eine Vielzahl internationaler Unternehmen produzieren in der sogenannten „iPod City“ Bauteile für Apple, Nintendo, Hewlett-Packard und Sony. Die Stadt ist eine Sonderwirtschaftszone in der Provinz Guangdong. „Der Flughafen Wien ist einer von nur drei Airports in Europa, der von Hainan Airlines direkt bedient wird. Das unterstreicht die attraktive Rolle Wiens als Gateway in diese Region und die Bedeutung dieses Marktes: Im Jahr 2017 war das chinesische Festland eines der drei passagierstärksten Reiseziele im Langstreckenangebot des Flughafen Wien. Mit der neuen Flugverbindung können die Wirtschafts- und Tourismusströme zwischen beiden Ländern weiter abheben“, freut sich Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG, über das neue Langstrecken-Angebot. Hainan Airlines, die größte Fluggesellschaft Chinas, bedient die Strecke Shenzhen-Wien zweimal wöchentlich mit einer Boeing 787-9 Dreamliner.

China bereits zweitstärkster Fernmarkt Wiens

Tourismusdirektor Norbert Kettner betont die Rolle Chinas für den Tourismus: „Mit 440.000 Gästenächtigungen und einer Wachstumsrate von 34 % im Jahr 2017 ist China bereits Wiens zweitstärkster Fernmarkt. Nach London und Paris war der Großraum Wien das am drittstärksten besuchte Städteziel chinesischer Gäste in Europa. Wien ist in China eine bestens eingeführte Marke, die neue Hainan-Verbindung schlägt in dieser Erfolgsgeschichte ein neues Kapitel auf.“ Begleitend zum Erstflug hat der WienTourismus die lokale Reisebranche auf die Destination Wien eingestimmt. So wurden am 18.10. rund 30 Reiseveranstalter mit Wien-Infos sowie interaktivem Kuchen-Dekorier-Workshop zur Destination geschult, am 17.10. waren 12 GeschäftsführerInnen aus der Reisebrache zu einem exklusiven Wien-Abend geladen.

Details zum neuen Direktflug

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *