Happy Birthday: 60 Jahre Austrian Airlines

Am 31. März 1958 wurde die „Austrian Airlines Österreichische Luftverkehrs Aktiengesellschaft“ gegründet, im Dezember 2008 wurde sie Teil der Lufthansa Gruppe und am 15. Mai 2018 feierte die rot-weiß-rote Fluglinie ihr 60. Jubiläum mit rund 2.500 Gästen, darunter KundInnen, MitarbeiterInnen, GeschäftspartnerInnen und PolitikerInnen. Als Höhepunkt des Abends tauften Bundeskanzler Sebastian Kurz und Austrian Airlines CEO Kay Kratky ein neues Langstreckenflugzeug des Typs Boeing 777 auf den Namen „Sibanye“, was Zulu ist und so viel wie „Wir sind eins“ bedeutet. Das zusätzliche Langstreckenflugzeug soll neben Tokio, das seit Mitte Mai wieder angeflogen wird, ab Oktober 2018 auch für die neue Destination Kapstadt in Südafrika eingesetzt werden.

„Sibanye“: 150.000 Passagiere pro Jahr

Weiteres Wachstum ist somit vorprogrammiert: „Die zusätzliche Boeing 777 wird etwa 150.000 Passagiere pro Jahr befördern“, so der AUA-Chef. Das Flugzeug wurde vom irischen Flugzeuglessor AerCap für einen Zeitraum von etwa acht Jahren angemietet und stellt inkl. Umbaukosten einen Investitionswert von etwa 60 Millionen Euro dar. Der Neuwert liegt bei rund 200 Millionen Euro. Für den Betrieb einer solchen Maschine sind rund 150 Mitarbeiter notwendig. Den Namen „Sibanye“ hatten Schulkinder der iThemba Grundschule in Kapstadt vorgeschlagen. Diese Schule wird von der Help Alliance, der Hilfsorganisation der Gruppe, unterstützt. 

2017 mit Rekord abgeschlossen

Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Group: „Das Team der Austrian Airlines hat ihre Fluglinie nach der Privatisierung wieder profitabel gemacht und in den Steigflug gebracht. Darauf können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr stolz sein. Ich bin überzeugt, dass in Austrian Airlines und dem österreichischen Markt noch weiteres Potenzial steckt, das die Airline in der Zukunft noch erfolgreicher machen wird.“ 2017 hat Austrian Airlines zum fünften Mal in Folge schwarze Zahlen geschrieben und auch einen Passagierrekord präsentieren können. Erstmals seit Gründung wurden 2017 knapp 13 Millionen Passagiere im Jahr befördert, mehr als je zuvor.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *