Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

Positive Impulse für den Tourismus aus Asien

Gleich vier Fluglinien aus den Wachstumsmärkten in Asien haben zuletzt eine Erweiterung bzw. Aufnahme von Direktverbindungen nach Wien bekanntgegeben. „Diese Entwicklungen und der am 6. Mai bekanntgegebene Wegfall der Visaplicht für die Vereinigten Arabischen Emirate werden den Touristen-Boom aus diesen Regionen verstärken“, erwarten Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner und Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

In den letzten 5 Jahren (2009-2014) hat sich die Anzahl asiatischer Gäste in Österreich um fast 150% erhöht. In absoluten Zahlen waren das 2014 bereits rund 1,6 Millionen Ankünfte und 3,1 Millionen Nächtigungen. „Aufgrund der weiteren positiven Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung in der Region und bei anhaltend positiven Rahmenbedingungen rechnen wir mit einer weiteren Verdopplung der Gästezahlen aus Asien bis 2020. Davon werden neben den derzeitigen „Hochburgen“ Wien und Salzburg immer mehr Regionen in ganz Österreich profitieren können“, so Stolba.

Die positiven Effekte direkter Flugverbindungen und des Abbaus administrativer Hürden  unterstreicht auch der WienTourismus: „„In der Tourismusstrategie Wien 2020 streben wir 20 zusätzliche Direktflugverbindungen nach Wien an, um unser Ziel von 18 Millionen Nächtigungen und einer Milliarde Hotellerieumsatz erreichen zu können. Visa-Erleichterungen für und neue Flugverbindungen aus diesen Herkunftsmärkten erweisen sich als Wachstumsturbo – in den vergangenen 10 Jahren verzeichnete Wien ein Plus von 77 Prozent bei Gästenächtigungen aus Asien, aus den arabischen Ländern in Asien fällt der Zuwachs mit einem Plus von rund 112 Prozent sogar dreistellig aus", erklärt Kettner. Um diese Entwicklung zu forcieren, betreibt der WienTourismus verstärkt Airline-Marketing. „Denn Fluglinien übernehmen immer stärker eine Funktion als Gatekeeper im touristischen Vertrieb," betont Kettner.

Kuwait Airways hat bekannt gegeben, dass sie ab 21. Juli Direktflüge von Kuwait City nach Wien anbieten. Die Airline wird Wien bis Oktober vorerst 3x wöchentlich (Di, Do, So) anfliegen. Qatar Airways haben bereits im Herbst 2014 die Kapazitäten nach Wien erheblich erhöht, indem sie seither eine Boeing 787 auf dem täglichen Direktflug einsetzen. Im Sommer 2015 wird die Route erneut verstärkt: Von 1. Juli bis 28. August werden jeweils am Mittwoch und Freitag zwei Flüge durchgeführt. Hinzu kommen erhöhte Kontingente von China Airlines und Korean Air nach Wien.

Positive Effekte werden auch durch den kürzlich verlautbarten Wegfall der Visa-Pflicht für die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) erwartet. „Die Anzahl arabischer Gäste in Österreich hat sich in den letzten 5 Jahren verdreifacht, 2014 waren es allein aus VAE rund 85.000 Ankünfte. Für diese Gäste wird es künftig noch leichter, nach Österreich zu kommen.“, so Klaus Ehrenbrandtner, Markt Manager der Österreich Werbung in Dubai und verantwortlich für die gesamte Region Asien.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links