Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

Der gastfreundlichste Song Contest aller Zeiten

Die ViennaSphere – eine 500 Personen fassende, aufblasbare Kugel, die das Publikum mit Multimediaprojektionen beeindruckte und Medienvertreter sowie Reiseindustrie auch mit Auftritten von Conchita Wurst – machte Anfang des Jahres in den Städten der „Big Five“-ESC-Länder Stimmung für das Event in Wien. „Wir haben durch unsere Auftritte in Barcelona, London, Paris, Mailand und Berlin eine technische Reichweite von über 400 Millionen Kontakten geschafft. Von der dadurch geschürten Reiselust wird Wiens Tourismus noch lange nach dem Song Contest profitieren“, betont Tourismusdirektor Norbert Kettner. Über die Website www.wien.info wurden Gäste und WienerInnen in 10 Sprachen laufend über alles Wissenswerte rund um den Song Contest informiert. Via Hashtag #WeLoveVienna konnten sie ihre Eindrücke von Wien und dem Song Contest über Facebook, Twitter und Instagram teilen (bis Ende Juni noch einsehbar unter http://welove.vienna.info). „Der Song Contest war eine ideale Bühne, Wiens Kernkompetenzen – Musik und Gastfreundschaft – global unter Beweis zu stellen und brachte einen enormen Imageeffekt für die Stadt“, konstatierte Kettner.

Rundum-Service für Delegierte und Medien

Großen Anklang fand das in enger Abstimmung mit dem ORF erstellte Rahmenprogramm unter dem Motto „Trips for Free“ für die rund 1.700 akkreditierten JournalistInnen, 1.300 Delegierten sowie 400 akkreditierten Fans aus den Teilnehmerländern. Laut European Broadcasting Union (EBU) war es das umfangreichste in der Geschichte des ESC. „Mehr als 100 Programmpunkte, von Spezialführungen über Bungee Jumps vom Donauturm und Kochkursen mit Konstantin Filippou bis zum Staatsopernbesuch haben diesen einen nachhaltigen Eindruck davon vermittelt, was es in Wien alles zu erleben gibt“, so Kettner. Rund 2.000 Anmeldungen dazu wurden verzeichnet, was einer Auslastung von etwa 70 Prozent entspricht. Zusätzlich lud der WienTourismus von 20. bis 24. Mai, gemeinsam mit der Österreich Werbung rund 70 nicht akkreditierte JournalistInnen und 30 EntscheidungsträgerInnen der Reisebranche aus 20 Ländern nach Wien. Ihnen wurde ein nicht minder attraktives Programm geboten – vom ESC-Backstage-Erlebnis über Stadtführungen, kulturellen und kulinarischen Aspekte Wiens bis zum ESC-Finale als Höhepunkt. Im Pressezentrum in der Wiener Stadthalle wurde der Service Desk „Your Host City Vienna“ von WienTourismus, dem Bürgerdienst der Stadt Wien und der Vienna Film Commission betreut und fungierte als Anlaufstelle für Informationen zur Stadt, Hilfestellungen und Tipps beim Aufenthalt oder Organisation von Drehgenehmigungen. Geschenktaschen von ORF, Stadt Wien und WienTourismus als Willkommensgruß für die ESC-Akkreditierten sowie eine „Jausenbox“ für die TV-Kommentatoren mit wechselnden kulinarischen Grüßen aus Wien an den Liveshow-Tagen und eine Special Edition des Wien-Journals trugen ebenso dazu bei, dass der 60. Eurovision Song Contest und seine Gastgeberstadt lange und in bester Erinnerung bleiben.

Zu den touristischen und ökonomischen Auswirkungen des ESC in Wien laufen Untersuchungen, die der WienTourismus und die Stadt Wien in Auftrag gegeben haben. Deren Auswertung wird noch einige Wochen dauern und die Ergebnisse werden zu gegebenem Zeitpunkt publiziert werden.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links