Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

Verkehrsmaßnahmen rund um die Wiener Stadthalle

An oberster Stelle stehen logistische Herausforderungen im Verkehrsbereich, zumal in der Show-Woche – zwischen 18. und 23. Mai – zehntausende BesucherInnen zu insgesamt zwölf Shows in der Wiener Stadthalle in Rudolfsheim-Fünfhaus erwartet werden. Um in diesem Zeitraum den Verkehrsfluss bestmöglich aufrecht zu erhalten, den zuströmenden bzw. abfließenden Verkehr optimal zu regeln sowie Zufahrtsmöglichkeiten zu gewährleisten, hat der ORF gemeinsam mit den VerkehrsexpertInnen der Stadt Wien ein Verkehrskonzept erarbeitet, das ein klares Ziel verfolgt: Verkehrsbeeinträchtigungen für AnrainerInnen der Stadthalle möglichst gering zu halten. (Quelle & Infografik: Rathauskorrespondenz vom 24.3.2015)

Verkehrsmaßnahmen im Detail

  • Beginn der Aufbauarbeiten des ORF in der Stadthalle war der 4. April. Zuliefermöglichkeiten über den Vogelweidplatz und Fahrbahn zur Durchfahrt bleiben bestehen.
  • Im Bereich Gürtel – Beingasse erfolgt ab dem 10. Mai die Errichtung von Halteverboten, anschließend ein zeitlich gestaffelter Wegfall von Stellplätzen zur Schaffung von Vorfahrts- und Haltebereichen für Zubringerdienste, Busse, etc.
  • Weiters erfolgt eine Komplettsperre der Hütteldorfer Straße in der Show-Woche von 18. bis 23. Mai jeweils von 16 bis 19.30 Uhr. Ein Queren der Hütteldorfer Straße im Bereich Beingasse – Vogelweidplatz wird zu diesen Zeiten nicht möglich sein. Das Zu- und Abfahren zu den Garagen während der Komplettsperre wird nach Maßgabe der aktuellen Verkehrssituation in der Hütteldorfer Straße (Zu- bzw. Abfahrt von Delegiertenbussen, Zu- und Abstrom von ZuseherInnen, u.a.m.) grundsätzlich erlaubt sein. Die Polizei vor Ort wird je nach Verkehrsaufkommen entscheiden, ob und wann ein Zu- und Abfahren zu bzw. von den Garagen möglich ist.
  • FußgängerInnen haben grundsätzlich keine Einschränkungen zu erwarten. Bedingt durch den Zu- bzw. Abstrom der BesucherInnen der Wiener Stadthalle kann es für diese allerdings phasenweise zu einem starken Fußgänger-Verkehr und damit einhergehend zu Verzögerungen kommen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Wiener Linien werden in der Show-Woche die Intervalle der U-Bahn- und Straßenbahnlinien im Bereich Stadthalle verkürzen. Wer ein Ticket für den Song Contest besitzt, kann dieses auch als Fahrkarte zum bzw. vom Event nutzen. AnrainerInnen rund um die Stadthalle wurden über geplante Verkehrsmaßnahmen bereits von der Bezirksvorstehung informiert. Zusätzlich erhalten Betroffene im Vorfeld sowie während des Eurovision Song Contest 2015 unter der kostenlosen Wiener Rufnummer 955 59 täglich von 7 bis 18 Uhr Informationen zu aktuellen Verkehrseinschränkungen im Bereich der Wiener Stadthalle.

Informationen für Veranstalter von Busreisen und Buschauffeure

Unter der Adresse bus.wien.info informiert der WienTourismus laufend über aktuelle, den Reisebusverkehr betreffende Gegebenheiten und stellt umfassende Informationen sowie einen Bus Drivers‘ Guide zur Verfügung, der Bus-Chauffeuren hilft, problemlos durch die Stadt zu kommen.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links