Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

„Vollpension“ auf Tour lädt österreichweit nach Wien

Das Kaffeehaus gilt seit jeher als Treffpunkt aller Altersgruppen und sozialer Schichten sowie Ort der Gastfreundlichkeit, an dem auch Reisende mit Einheimischen zusammenkommen. Das Generationenkaffeehaus „Vollpension“, betrieben von Julia Krenmayr und Hannah Lux, spricht Problematiken rund um das Thema Altern aktiv an und hilft, Generationenklischees abzubauen. In Wien begeisterte es sein Publikum schon im Advent 2012 und 2013, mit dem WienTourismus kooperierte die Vollpension erstmals im Vorjahr im Rahmen des Europäischen Forums in Alpbach. Nun gingen beide unter dem Motto „Vollpension Wien – Oma on Tour“ in die Bundesländer: In insgesamt vier Landeshauptstädten wurden bzw. werden die BesucherInnen vom Team der Vollpension, dem natürlich auch PensionistInnen angehören, mit Kaffee, Eierlikör und Mehlspeisen nach Omas bestem Geheimrezept verwöhnt. Zusätzlich erhalten die Gäste bei der jüngsten Marketingaktion des WienTourismus auch individuelle Vorschläge für ihren Wien-Besuch: Die ProtagonistInnen verraten ihre Lieblingsplätze und Geheimtipps, garniert mit persönlichen Geschichten aus ihrem Leben, die Lust auf einen Besuch in der Stadt machen.

Wien abseits der Trampelpfade kennenlernen

Die Vollpension in mobiler Version ist ein bunter, bereits von weitem erkennbarer „VW Bully“-Kleinbus mit Wien-Logo, samt Schanigarten und Küche. Von 29. bis 31. August machte er beim Bregenzer Hafenfest, von 12. bis 14. September bei der Linzer Klangwolke und von 19. bis 21. September beim Salzburger Rupertikirtag Halt. Dort wurden in eigens für die Aktion angefertigtem Geschirr Kaffee ausgeschenkt und Kuchen serviert, und – ergänzend zu den persönlichen Tipps der GastgeberInnen – Stadtpläne verteilt. Auf diesen waren ihre Lieblingsspaziergänge eingezeichnet, über die Bildschirme vor Ort flimmerten außerdem Kurzvideos, die die empfohlenen Routen zeigten. Postkarten mit Wiener Impressionen im Vollpension-Design konnten per Post verschickt werden. Die vorläufig letzte Station ist der Färberplatz in Graz (3. bis 5. Oktober). Wer sich online auf die Spuren der Vollpensionäre begeben will, kann dies unter www.wien.info/vollpension tun und hat dort auch die Chance, eine Wien-Reise zu gewinnen.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links