Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

„Wonderful Wien“ auf japanischem Radiosender „J-Wave“

„Wien“ ist für Japaner viel einfacher auszusprechen als „Vienna“ – daher auch der Titel „Wonderful Wien“, unter dem der japanische Radiosender „J-Wave“ seine HörerInnen am 21. Juli zu einem neunstündigen Wien-Special lud. Austrian Airlines, WienTourismus und Österreich Werbung warben in Kooperation um Gäste. Auch off air, denn begleitend zur Radiosendung gab es gegenüber dem stark frequentieren Tokioter Hauptbahnhof beim „Marubiru“-Gebäude, das zahlreiche Büros, Shops und Restaurants beherbergt, auch eine Aktion unter demselben Motto. „Maru Cube“ heißt der zum Gebäude gehörige Platz, auf dem japanische MusikerInnen die PassantInnen live mit klassischen Klavier- und Geigenklängen verwöhnten.

PromotorInnen, als Austrian-FlugbegleiterInnen kostümiert, verteilten Giveaways und Informationsmaterialien inklusive Angebot zur Reise-Buchung. Zwischendurch gab es auch immer wieder Live-Einstiege ins Radio-Programm von J-Wave. Viele verschiedene Gäste erzählten in der Sendung über ihre persönlichen Erfahrungen mit Wien, auch Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner, Präsidentin des WienTourismus, und Tourismusdirektor Norbert Kettner waren mit einem zuvor aufgezeichneten Interview und einer Grußbotschaft im Programm vertreten.

Die mit über 4 Millionen Exemplaren besonders auflagenstarke Tageszeitung Asahi Shimbun bewarb das Wien-Event im Vorfeld, was dazu führte, dass rund 800 ZuschauerInnen pro Live-Auftritt beim „Maru Cube“ zugegegen waren. Japan – derzeit Wiens zehntstärkster Herkunftsmarkt – brachte der Stadt im Vorjahr mehr als 300.000 Gästenächtigungen.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links