Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

Dritte Mann Museum neu eröffnet

Der Filmklassiker „Der dritte Mann“ ist eine britisch-amerikanische Produktion und wurde 1948 in Wien gedreht. Neben der von Graham Greene geschriebenen Geschichte um einen amerikanischen Penicillin-Schmuggler (Orson Welles als „Harry Lime“), der in Wien sein Unwesen treibt, zeigt der Film wie kein anderer das Wien der unmittelbaren Nachkriegszeit. Im In- und Ausland ist der Filmklassiker nach wie vor ein Renner. Das ihm gewidmete Privatmuseum wurde nun erweitert und am 28. April von Tourismusdirektor Norbert Kettner zusammen mit den Betreibern des Museums, Gerhard Strassgschwandtner und Karin Höfler, neu eröffnet. Das Dritte Mann Museum ist ein von Sponsoren unabhängiges Zwei-Personen-Projekt, initiiert, finanziert, gestaltet und betrieben von Strassgschwandtner und Höfler. Die umfangreiche Sammlung von Originalexponaten rund um den Filmklassiker (Kinoplakate, Drehbücher, Werbemittel, die Filmzither von Anton Karas u.v.m.) und das Wien der Nachkriegszeit ist seit 2005 für die Öffentlichkeit zugänglich. Zu sehen sind mehr als 1.000 Austellungsstücke sowie eine umfangreiche Dokumentation über das Setting des Films und das von den Alliierten besetzte Wien der Jahre 1945-1955.

Im Zuge des Umbaus wurden neue Räumlichkeiten für die Dokumentation über den zeitgeschichtlichen Hintergrund des Films geschaffen und um einen repräsentativen Eingangsbereich samt Shop ergänzt. Tourismusdirektor Norbert Kettner hielt die Eröffnungsrede und machte dem Museum ein werbewirksames Geschenk: Sechs Wochen Präsenz im Schaufenster der Tourist-Info.

Gerhard Strassgschwandtner, Norbert Kettner und Karin Höfler bei der Eröffnung des neuen Museumsteils.

Gerhard Strassgschwandtner, Norbert Kettner und Karin Höfler bei der Eröffnung des neuen Museumsteils.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links