Vorträge und Workshops

Torsten Oltmanns, Fachmann für Eliten-Marketing: Werben ohne zu nerven

Globaler Wettbewerb und Wirtschaftskrise setzen den Tourismus von zwei Seiten unter Druck: Die KonsumentInnen werden zunehmend preis-sensibel und die Marketingkosten steigen an. Eine Schlüsselposition im Wettbewerb um neue KundInnen nehmen dabei die EntscheiderInnen ein. Wie man diese hoch sensible Spezies am besten erreicht und überzeugt, war beim Workshop über Eliten-Marketing von Torsten Oltmanns, Partner und Global Marketing Director bei Roland Berger, zu erfahren. „Die Meinung von Entscheidern an der Spitze von Reiseunternehmen oder Verlagen“, so erklärte er, „entscheidet über Erfolg und Misserfolg von Angeboten und Destinationen. Darüber hinaus stellen diese Entscheider selbst als Verbraucher eine attraktive Zielgruppe dar, die mit einer hohen Kaufkraft aufwartet. Ganz gleich, ob diese Eliten nun als Entscheider oder als Verbraucher angesprochen sind, sind sie im Grundrauschen der allgemeinen Werbeflut immer schwerer zu erreichen. Das Prinzip der Massenkommunikation läuft hier ins Leere – Eliten reagieren zunehmend genervt“. Der Berater zeigte im Rahmen seines Workshops, wie die Prinzipien des Elitenmarketings auf die Stakeholder der Tourismuswirtschaft anzuwenden sind. " Neben den Kanälen ", so Oltmanns, „kommt es vor allem darauf an, die wachsenden Bedürfnisse des Top-Segments nach Anregungsdichte zu erfüllen. Vor diesem Hintergrund wurde eine Methodik entwickelt, um die Attraktivität von Städten und Regionen entlang der drei entscheidenden Kriterien Talent, Technologie und Toleranz zu ermitteln, und diese Methodik wird bereits auf die wichtigsten Städte in Mittel- und Osteuropa angewendet.“

Torsten Oltmanns, Fachmann für Eliten-Marketing spricht über "Werben ohne zu nerven"

Vortrag
Keith Edmonds

Vortrag Dr. Dietmar Kosslick

Vortrag James Cherkoff

Übersicht

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede