Josef Koinig

Neue Werbelinie des WienTourismus

Die Sujets der neuen Werbelinie
zum Download

„Ausgangspunkt für die Entwicklung dieses neuen Auftritts waren“, so Kettner, „die Ergebnisse der Befragung von 11.000 Reisenden aus Wiens wichtigsten Zielmärkten im Rahmen unseres Markenentwicklungsprozesses. Dabei haben wir von Wien-Kundigen, aber auch von Leuten, die noch nie in Wien waren, erfahren, was sie mit der Destination Wien am stärksten verbinden und an ihr am attraktivsten finden. Wir konnten daraus fünf „Markenbausteine“ ableiten, die für den Erfolg der Tourismusmarke Wien ausschlaggebend sind. Der stärkste davon ist Wiens imperiales Erbe, gefolgt vom Musik und Kulturangebot unserer Stadt, ihrer Kultur des Genusses, ihrer großstädtischen „Funktionstüchtigkeit“ und ihrer guten Balance von städtischem Ambiente und Grünraum. Besonders interessiert haben uns selbstverständlich jene Befragten, die noch nie in Wien waren. Es hat sich herausgestellt, dass die meisten davon Wien ohnehin gerne einmal sehen würden – irgendwann einmal... Wir wollen diese Besucher aber nicht ,irgendwann einmal’, sondern jetzt, gleich und sofort. Das Briefing für alle Agenturen, die wir zu Präsentationen eingeladen haben, war daher ungefähr: Entwickeln Sie anhand unserer Markenbausteine eine Werbelinie, die das internationale Publikum so von Wien überzeugt, dass es ohne Aufschub und unverzüglich anreist. Was Jung von Matt/Donau dazu erarbeitet hat, ist keine radikale Veränderung unseres bisherigen Auftritts, sondern in der Optik evolutionär, wohl aber revolutionär in Ästhetik und Stilistik. Es hat uns überzeugt und soll nun dieselbe Wirkung nach außen entfalten.“

Fortsezung: Leicht wiedererkennbar durch „Kommunikations-Quadrat“, imperiale Anmutung durch Goldton

Josef Koinig, Geschäftsführer der Werbeagentur Jung von Matt/Donau, präsentiert die neue Werbelinie des WienTourismus

Übersicht

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede