Buszufahrt in die Wiener Altstadt

Seit 1. Mai 2014 wird für die Kernzone der Wiener Altstadt der Busverkehr neu geregelt: Fahrten innerhalb dieses innersten City-Bereichs (Ringstraße –Franz-Josefs-Kai) sind ganzjährig untersagt. Ausnahme: notwendige Transferfahrten mit Einfahrtskarte.

Zu den notwendigen Transferfahrten in den Bereich Ring/Kai zählen die Zu- und Abfahrt zu bzw. von Hotels, Veranstaltungsstätten und Gastronomiebetrieben. Dazu ist eine Einfahrtskarte nötig. Busfahrten innerhalb der City zu anderen Zwecken sind nicht erlaubt.

Diese Karte kann von Betrieben innerhalb der Zone mit aufrechter Gewerbeberechtigung für notwendige Zufahrten für einen Unkostenbeitrag von EUR 15,-- zzgl. MwSt angefordert werden.

Als Hotelier innerhalb des Straßenzuges Ring – Kai können Sie Einfahrtskarten für Ihre Busreisepartner per Internet bestellen:

Als Gastronom oder (Kultur)Veranstalter innerhalb des Straßenzuges Ring – Kai können Sie Einfahrtskarten für Ihre Busreisepartner per Internet bestellen:

Als Busreiseveranstalter können Sie Einfahrtskarten für Ihre Busse per Internet bestellen:

 

Detaillierte Infos über den Verlauf der Buseinfahrtszone und wer Anspruch auf eine Bus-Einfahrtskarte hat entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt der Wirtschaftskammer Wien

Die Fahrt mit dem Bus auf der Ringstraße selbst ist gestattet, während für die inneren Seitenfahrbahnen der Ringstraße die Zufahrt untersagt ist. Ausnahme: die Bereiche um das Burgtheater und um die Börse. Denn dort befinden sich zwei von insgesamt neun Aus- und Einsteigstellen für Busgruppen.

Zur Besichtigung der Wiener Altstadt stehen Ihren Busgästen folgende Aus- und Einsteigstellen zur Verfügung:

  • Börseplatz
  • Burgring
  • Friedrich-Schmidt-Platz
  • Johannesgasse
  • Josef-Meinrad-Platz
  • Schwedenplatz
  • Secession
  • Weiskirchnerstraße
  • Votivkirche
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede