Wien-Presse-Info September bis Dezember 2020 Wien blüht wieder auf


Mit seinem reichhaltigen Kulturangebot und seinen großartigen Sehenswürdigkeiten, mit attraktiven Restaurants und schönen Hotels ist Wien immer eine Reise wert. Auch in der Covid-19-Krise hat sich Wien als Reiseziel mit hohen Sicherheits- und Hygienestandards bewährt. Die jüngste Bestätigung dafür lieferte das Reiseportal European Best Destinations Anfang Juni 2020. Es reihte Wien als eine von wenigen Großstädten unter die 20 sichersten Reiseziele, die am wenigsten von Covid-19 beeinträchtigt sind, ausreichend Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben und eine entsprechende Gesundheitsinfrastruktur aufweisen.

Wien als begehrte Reisedestination hat von Anfang an strenge Sicherheits- und Hygieneauflagen für seine Beherbergungsbetriebe definiert. Nun gibt es dafür auch ein eigenes Sicherheitssiegel namens Safe Stay, das von der Wirtschaftskammer Wien in Kooperation mit dem WienTourismus entwickelt wurde. Ein Covid-19-Beauftragter sowie regelmäßige Testungen der MitarbeiterInnen sind nur einige Maßnahmen. Ein Rundum-Sorglos-Paket sorgt dafür, dass sich Gäste in den ausgewiesenen Wiener Hotels (zu erkennen an der Plakette am Hoteleingang) beruhigt entspannen können. Darüber hinaus ist Wien nun Teil der Initiative Safe Travels des World Travel & Tourism Council (WTTC). Der WTTC ist ein Forum für die weltweite Reise- und Tourismusbranche und setzt sich für ein nachhaltiges und integratives Wachstum des Tourismus ein. Das Label „Safe Travels“ wurde vom WTTC unter Mitwirkung u. a. seiner Mitglieder, Gesundheitsexperten und der UNWTO (World Tourism Organization) als das weltweit erste globale Sicherheitssiegel für den Reise- und Tourismussektor speziell zur Bekämpfung von Covid-19 entwickelt. Der WienTourismus sowie alle drei Tourist-Infos in Wien sind Träger des Safe Travels-Siegels.

Die wunderbare Wiener Museenlandschaft ist nach der unfreiwilligen Auszeit nun nicht mehr nur virtuell zu erleben. Die Museen laden wieder zum Besuch ein und haben geplante Ausstellungen verschoben bzw. verlängert. In den Museen sind weiterhin gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu beachten, etwa das Einhalten von mindestens einem Meter Abstand zu allen Personen, die nicht im gleichen Haushalt wohnen, und meist auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Museen haben zudem ihre Reinigungsintervalle erhöht und stellen Desinfektionsmittel für ihre Gäste zur Verfügung. Wer das Ticket vorab online kauft, erspart sich eventuelles Anstellen an der Kasse. Eine kontaktlose Bezahlung vor Ort ist ebenfalls möglich. Auch die Musikhauptstadt Wien startet wieder durch. Nach den virtuellen Musikgenüssen der vergangenen Wochen gibt es nun endlich wieder Live-Konzerte, natürlich unter Beachtung aller geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen.

Jetzt ist auch wieder die Zeit gekommen, um den musikalischen Jahresregenten zu feiern: Ludwig van Beethoven fand in Wien seinen Schaffensort sowie den Uraufführungsort der meisten seiner Werke. Dem genialen Komponisten sind 2020, anlässlich seines 250. Geburtstags, umfangreiche Ausstellungen gewidmet, die unterschiedliche Facetten seines Lebens und Werks beleuchten.
(https://www.wien.info/de/musik-buehne/beethoven-2020/beethoven-ausstellungen)

Als sich Ende Mai 2020 das Riesenrad im Prater wieder in Bewegung setzte, bedeutete das zugleich den Startschuss für die attraktiven Wiener Sehenswürdigkeiten. Schloss Schönbrunn und der Tiergarten, das Haus des Meeres, die Spanische Hofreitschule, der Donauturm und viele mehr öffneten wieder ihre Pforten.

Die Wiener Hotels freuen sich wieder auf Gäste (Liste der buchbaren Unterkünfte und spezielle Angebote: https://b2b.wien.info/de/reisebranche/vienna-open-now/geoeffnete-hotels). Vom luxuriösen Fünf-Sterne-Superior-Haus bis zur preisgünstigen Budget-Unterkunft, vom altehrwürdigen Palais bis zum neuerrichteten Hostel ist für jede Wien-Besucherin und jeden Wien-Besucher etwas dabei.

Ein paar Tipps: Kultur lässt sich in Wien nicht nur in Museen und Galerien, sondern auch in so manchem Hotel erleben (https://www.wien.info/de/sightseeing/viennaopennow/kunst-im-hotel). In Wien kann man in Hotels im Grünen, direkt am Wasser, am Berg oder sogar in einem Schloss nächtigen (https://www.wien.info/de/sightseeing/viennaopennow/hotels-kurzurlaub-wien). Musik genießen oder selbst machen: Auch das geht in Wiener Hotels (https://www.wien.info/de/musik-buehne/live-musik-im-hotel). Einige Unterkünfte setzen auf den angesagten Vintage-Look (https://www.wien.info/de/sightseeing/viennaopennow/vintage-design-hotels). Und die köstlichen Torten und Kuchen von Wiener Hotels eignen sich perfekt als süße Souvenirs (https://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/wiener-kueche/hotel-torten).

Ob feines Restaurant (https://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/restaurants/gourmet-restaurants), bodenständiges Beisl (https://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/wiener-kueche/beisl), luftiger Schanigarten (https://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/restaurants/schanigarten) oder gemütliches Kaffeehaus (https://www.wien.info/de/einkaufen-essen-trinken/cafes): Seit Mitte Mai 2020 sind die Wiener Gastronomiebetriebe geöffnet, derzeit ist um 1 Uhr Sperrstunde.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Österreich und Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

WienTourismus
Isabella Rauter
Internationale Presse
Deutschland, Italien, Indien
Tel. (+ 43 1) 211 14-301

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Service Links