Wien-Presse-Info – November 2019 Beethoven live in Wien


Die Wiener Philharmoniker starteten bereits im Herbst 2019 ihren Beethoven-Zyklus und präsentieren bis Mitte Juni 2020 an zehn Abenden Kammermusik im Gustav-Mahler-Saal der Wiener Staatsoper. Am 1. und 2.2.2020 führen dort Mitglieder des Ensembles der Wiener Staatsoper in vier Konzerten alle Lieder des Meisters an einem Wochenende auf. Im Wiener Konzerthaus stellen vor allem die Wiener Symphoniker Beethoven ausführlich vor: Der Bogen spannt sich von seiner 9. Symphonie am Neujahrstag bis zur „Neunten“ wieder am Silvesterabend. Highlights dazwischen sind die Rekonstruktion der „Großen Beethoven Akademie“ von 1808 und ein Simultankonzert mit dem Beethoven Orchester Bonn – ein Open-Air-Event mit Public Viewing, das mit einer Live-Brücke die beiden Beethoven-Städte Bonn und Wien verbindet.

Beethovens einzige Oper Fidelio ist 2020 in zwei Wiener Opernhäusern präsent. An der Wiener Staatsoper steht Beethovens Oper in der jüngsten Fassung in nahezu jeder Saison auf dem Spielplan, 2020 zudem auch die Urfassung. Das Theater an der Wien, wo Beethoven einige Zeit angestellt war und sogar wohnte, wird im Jahr 2020 zum „Erinnerungsort“, Oscar-Preisträger Christoph Waltz inszeniert dort Fidelio (16.-27.3.2020). Damit kehrt Beethovens Werk dorthin zurück, wo es uraufgeführt wurde. Der Musikverein feiert 2020 Beethoven und zudem das 150-Jahre-Jubiläum des Musikverein-Gebäudes. Rudolf Buchbinder spielt einen eigenen Beethoven-Zyklus, Daniel Barenboim spielt Beethoven-Klaviersonaten und die Wiener Philharmoniker unter Andris Nelsons seine Symphonien. Der Kammermusik Beethovens werden im Zyklus „Beethoven heute“ Werke der Gegenwart gegenübergestellt.

Das Orchester musicAeterna of Perm Opera aus Novosibirsk führt im Konzerthaus Ende März 2020 unter seinem Gründer und Dirigenten, dem „Klassikrebel“ Teodor Currentzis, sämtliche Beethoven-Symphonien auf. Am 16.10.2020 ist das ORF Radio-Symphonieorchester unter Marin Alsop im Konzerthaus mit der „Neunten“ zu hören. Das Event ist Teil des globalen Projekts „All Together: A Global Ode to Joy“. Dabei erklingt in neun Konzerten mit neun Partner-Orchestern auf fünf Kontinenten die „Ode an die Freude“ in der jeweiligen Landessprache. Martin Haselböcks Originalklang-Orchester Wiener Akademie setzt seine Konzertreihe „Resound Beethoven“ fort – stimmungsvoll an den Schauplätzen der Uraufführungen. Bis 2020 erscheint dazu die Gesamtaufnahme aller Symphonien und Klavierkonzerte Beethovens, eingespielt von der Wiener Akademie auf historischen Instrumenten.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Service Links