Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.


Wien-Presse-Info – Oktober 2018 Die Hauptstadt der Bälle hat immer Saison


Die Wiener Ball- und Tanzsaison startet mit dem Faschingsbeginn. Auf den Wiener Traditionsbällen unterliegen ihre Lustbarkeiten seit jeher einer klassischen Kleiderordnung: Die Damen kommen im langen Abendkleid oder in Festtracht zum Ball, die Herren im Smoking oder Frack; mit Schleife, keineswegs Krawatte.

Die ausgefeilte Choreographie einer Ballnacht beginnt mit dem feierlichen, in Schwarz-Weiß gehaltenen Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees. Für diese zeremonielle Eröffnung durch DebütantInnen wird kein Aufwand gescheut. Wochenlang wird zur Musik der klassischen Fächer-Polonaise des k. u. k. Hofball-Musikdirektors Carl Michael Ziehrer geübt. Dieser Polonaise folgt stets ein Wiener Walzer, bevor der Tanzmeister mit dem Kommando »Alles Walzer!« den Ball für eröffnet erklärt.

Weitere Showacts und Einlagen strukturieren die Nacht. Dazu gehört die beliebte „Fledermaus“-Quadrille von Johann Strauss. Diese wird vom Publikum unter Anleitung eines Tanzmeisters ausgeführt und endet zum Gaudium aller stets in heillosem Tohuwabohu.

Als weltweit bekanntester Ball gilt der Wiener Opernball, dessen Eröffnung die Besonderheit aufweist, dass sie wie ein Staatsakt zu Kaiser Franz Josephs Zeiten zelebriert wird. Während die Fanfaren erklingen, halten VertreterInnen der österreichischen Bundesregierung Einzug. Des Opernballs kleiner Bruder ist der überaus elegante Ball der Wiener Kaffeesieder, der als einziger in allen Sälen der Hofburg stattfindet. In den Goldenen Saal des Musikvereins laden die Wiener Philharmoniker, für viele ist dies der KünstlerInnenball par excellence. Die Fest-Fanfare, die Richard Strauss eigens für diesen Ball komponierte, wird bis heute beim Einzug der Ehrengäste gespielt. Im Parkhotel Schönbrunn steigt für die LGBT-Community und ihre FreundInnen der schillernde Regenbogenball. Im Sommer findet im Wiener Rathaus mit dem Life Ball der beste und einträglichste AIDS/HIV Charity Event Europas statt.

Damit ist der Ballkalender zwar noch keinesfalls voll. Doch wo und wie auch immer in der Walzer-Stadt getanzt wird, zwei Elemente einer solchen Nacht dürfen nie fehlen: Der Kehraus in der Morgendämmerung mit einem langsamen Walzer und die kräftige Gulaschsuppe im Kaffeehaus danach!

Die wichtigsten Wiener Bälle:

           

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Service Links