Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien-Presse-Info – Juni 2018 Donauturm im Retro-Look


Mit insgesamt 252 Metern von der Basis bis zur Spitze ist der 1964 eröffnete Donauturm im Donaupark das höchste Bauwerk Österreichs. Das beliebte Wiener Wahrzeichen im 22. Bezirk wurde in den vergangenen Monaten umfassend erneuert und erweitert.

Das sich in 170 Metern beständig drehende Restaurant und das Turmcafé auf 160 Metern wurden vollständig modernisiert und in den eleganten, ursprünglichen Stil der 1960er-Jahre zurückgeführt. Die Aussichtsplattform, die nach einer kurzen Fahrt mit dem Expresslift einen beeindruckenden 360-Grad-Blick über Wien bietet, wurde ebenso renoviert wie die weiteren Gastronomieflächen im Erdgeschoß des Donauturms. Dort eröffnet demnächst das neue Bierlokal Donaubräu samt großzügigem Gastgarten und ein Donaucafé.

Nach dem Konzept des renommierten österreichischen Architekten Gregor Eichinger (eichinger offices partnership) soll der Donauturm mit dem umliegenden Donaupark verstärkt als Ort der Begegnung für alle WienerInnen und TouristInnen wahrgenommen werden. Die stilistische Rückführung in die klare, eindeutige Formensprache der 1960er-Jahre ist eine Reminiszenz an die Gründungszeit des Bauwerks.

Als Wiener Wahrzeichen steht der Donauturm seit 2001 unter Denkmalschutz, der Umbau fand in enger Abstimmung mit dem österreichischen Bundesdenkmalamt (BDA) statt.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Service Links