Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien-Presse-Info – Mai 2018 Neuigkeiten aus der Wiener Hotellandschaft


Rund um den Wiener Hauptbahnhof haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche Beherbergungsbetriebe angesiedelt, weitere Eröffnungen sind angekündigt. Das Boutique-Hotel Mooons (170 Zimmer) am Wiedner Gürtel will ab Mitte 2019 mit smartem, leistbarem Luxus, Restaurant, Garten- und Dachterrasse sowie Fitnessstudio punkten. Im Frühjahr 2019 soll Andaz Vienna Am Belvedere (303 Zimmer) an den Start gehen. Das Luxushotel wurde vom italienischen Stararchitekten Renzo Piano entworfen und wird vom österreichischen Immobilienunternehmen Signa Holding gemeinsam mit der Hyatt-Gruppe errichtet. Im 16. Obergeschoß auf 60 Metern Höhe wird eine Skybar den Blick auf Wien eröffnen.

Auch in anderen Stadtentwicklungsgebieten gibt es interessante Hotelprojekte. In der Seestadt Aspern im Nordosten Wiens soll Ende 2018 das HoHo Hotel im HoHo Wien eröffnen. Bei diesem Gebäude in der grünen Peripherie handelt es sich um das bis dato weltweit einzige 24-stöckige Holzhochhaus. Es wird auf 84 Metern Höhe Restaurants, Geschäfte, Gewerbebetriebe, Apartments und eben auch ein Hotel beherbergen. Die U-Bahn-Linie U2 verbindet die Seestadt in knapp 25 Minuten Fahrt mit dem Zentrum. Am Areal des ehemaligen Nordbahnhofs im 2. Bezirk entsteht ebenfalls ein neuer Stadtteil. Am dortigen Bürokomplex Austria Campus siedelt das Budget-Design-Hotel roomz seinen zweiten Wiener Standort mit 270 Zimmern, Restaurant, Bar und Fitnessbereich an, die Eröffnung ist für Mitte 2018 geplant. Die Hamburger Novum Group expandiert nach Wien und eröffnet im Sommer 2018 im 20. Bezirk das niu Franz mit 159 Zimmern.

Die Unternehmensgruppe Lenikus plant am Bauernmarkt in der Wiener Innenstadt zwei Hotels. Am Bauernmarkt 1 soll bis Anfang 2019 in einem denkmalgschützten Barockgebäude ein Fünf-Sterne-Grand-Hotel mit 75 Zimmern bzw. Suiten auf fünf Etagen entstehen. Am Bauernmarkt 21 soll bis Mitte 2020 ein weiteres Hotel mit rund 100 Zimmern und Eventräumen errichtet werden.

Das Hotel Kummer auf Wiens Shopping-Meile Mariahilfer Straße wird zu einem Boutique-Lifestyle-Hotel umgebaut. 2020 soll es als Hotel Motto mit 90 Zimmern, einer Bio-Bäckerei und Einkaufsflächen wiedereröffnet werden. Das vom Stararchitekten Jean Nouvel entworfene Wiener Luxushotel Sofitel Vienna Stephansdom im 2. Bezirk hat sein Interieur erneuert. Alle 182 Zimmer und die Lobby des Hauses am Donaukanal wurden nach einem Konzept des renommierten Wiener Architekten Gregor Eichinger einem Facelift unterzogen. So wurden etwa Fliesen nach Originalmustern aus der Zeit der Monarchie hergestellt, Motive aus den Archiven der Wiener Werkstätte aufgegriffen und Anleihen beim Wiener Biedermeier genommen. Das Triest im 4. Bezirk erweitert bis zum Herbst 2018 sein Zimmerangebot durch die Einbeziehung eines Nebengebäudes um 50 Zimmer, einen Restaurant- und Barbetrieb sowie einen Konferenzbereich im Dachgeschoß.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Service Links