Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – November 2016 2.000 Stunden Wiener Tanzvergnügen

Mit Walzertanzen am Stephansplatz in der Innenstadt unter der Anleitung der Tanzschulen startet am 11.11.2016 die Wiener Ballsaison. Am Abend des gleichen Tages lädt der Wiener Rotkreuz-Ball zu einem Charity-Event in die Festräume des Rathauses und stellt den weltumspannenden Gedanken des Helfens in den Mittelpunkt. Zum Jahreswechsel findet der erste große Ball in der ehemaligen Kaiserresidenz statt. Der Hofburg Silvesterball in den prachtvoll geschmückten Festsälen begrüßt das Neue Jahr stilvoll mit beschwingten Melodien von Walzer bis Jazz und mit Stars aus der Ballett- und Opernwelt. Im Jänner und Februar 2017 geht es dann beschwingt weiter mit den eleganten Wiener Ballvergnügungen, ob in der Staatsoper, in der Hofburg oder im Musikverein. Der Opernball (23.2.2017), der Ball der Wiener Philharmoniker (19.1.2017), der Ball der Wiener Kaffeesieder (17.2.2017) und viele andere mehr werden von tausenden WienerInnen und ihren Gästen begeistert besucht.

In Wien gibt es aber nicht nur die großen Traditionsbälle. Erst zum zweiten Mal findet am 27.1.2017 im Kursalon Wien der Ball der Wiener Sängerknaben statt. Da sie als die „singenden Botschafter“ Österreichs gelten, übernimmt das Außenministerium die Schirmherrschaft. Erwartet werden zahlreiche Gäste und Freunde aus Kunst und Kultur mit Kurzauftritten. Beim HipHop Ball, der ebenfalls zum zweiten Mal am 28.1.2017 im Kursalon Wien gastiert, treffen zwei Musikwelten aufeinander: Klassik meets HipHop heißt das Motto und da dürfen zu Frack und Ballkleid auch mal Sneakers getragen werden. Am gleichen Abend steigt in den Festsälen des Wiener Rathauses die dritte Ausgabe des Wiener Ball der Wissenschaften unter Beteiligung der gesamten Wiener Forschungs- und Hochschullandschaft. Zudem organisieren viele Wiener Berufsgruppen und Vereine ihre eigenen Bälle, etwa die Apotheker, die Rauchfangkehrer, die Schulwarte oder die Gewichtsheber.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links