Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – Juni 2016 Wiener Sommer-Sounds

Das Jazz Fest Wien ist ein Fixpunkt im jährlichen Festival-Reigen der Stadt und bietet mehr als den namensgebenden coolen Sound. Auch Soul, Funk, Pop, Electronic oder Ethno-Musik sind an Top-Spielorten zu genießen. Von 29.6. bis 11.7.2016 stehen unter anderem Auftritte von Jamie Cullum, Ludovico Einaudi und Burt Bacharach in der Staatsoper auf dem Programm.

Das Musikfilm-Festival bietet allabendlich bei freiem Eintritt Superhits der Klassik auf einer Riesenleinwand und kulinarische Angebote aus aller Welt. Von 14.7. bis 4.9.2016 wird der Wiener Rathausplatz so zum Treffpunkt für Nachtschwärmer, die Kultur gern mit Kulinarik verbinden. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei, ob internationale Top-Gastronomie vor Ort oder genreübergreifendes Musikfilm-Programm auf der riesigen Open-Air-Leinwand.

Das Popfest zollt der sensationellen Entwicklung der Wiener Musikszene Tribut und präsentiert Gratis-Open-Air-Konzerte heimischer Bands auf dem Karlsplatz. Gespielt wird vier Tage und Nächte lang auf einer Bühne vor der barocken Karlskirche und in umliegenden Locations wie der Technischen Universität und dem Wien Museum. Das Festival für österreichische Popmusik mit Qualitätsanspruch zählte 2015 über 60.000 BesucherInnen.

Ende August 2016 wird mit dem Gürtel Nightwalk eine der beliebtesten Ausgehzonen Wiens zur längsten Musikmeile der Stadt. Von der Hauptbibliothek am Urban-Loritz-Platz über das Chelsea und das Rhiz zwischen Thaliastraße und Josefstädterstraße bis zum B72 und Loop ist der Gürtel mit rund 20 Open-Air-Bühnen gesäumt, auf denen nationale und internationale Musik-Acts bei freiem Eintritt auftreten. Die Lokalszene am Gürtel, einer der Wiener Hauptverkehrsadern, entstand mit der Revitalisierung der einstigen Stadtbahnbögen, die sich in der Mitte zweier stark befahrener Straßenzüge befinden. Über den Clubs rattert die U-Bahnlinie 6, neben den Schanigärten rollt die Blechlawine: Trotzdem oder gerade deswegen sind die Gürtellokale höchst beliebte Treffpunkte szeneaffiner Nachtschwärmer.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links