Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – April 2016 Wiener Festwochen 2016

36 Produktionen, darunter vier Uraufführungen, zwei Neuinszenierungen und zehn Premieren im deutschsprachigen Raum: Die Wiener Festwochen bieten von 13.5. bis 19.6.2016 ein hochqualitatives und umfangreiches Kulturangebot, das von Ensembles und KünstlerInnen aus der ganzen Welt – von Belgien bis Ungarn – gestaltet wird. Eröffnet wird der große Kulturevent am 13.5.2016 auf dem Rathausplatz bei freiem Eintritt.

Fünf Wochen lang gastieren die Wiener Festwochen dann in unterschiedlichen Kulturlocations der Stadt. Im Wiener MuseumsQuartier werden Halle E und Halle G bespielt, u. a. mit Frank Castorfs Inszenierung von Andrej Platonows „Tschewengur. Die Wanderung mit offenem Herzen“ (13.-16.5.2016), Jan Fabres 24-Stunden-Theater-Marathon „Mount Olympus. To Glorify the Cult of Tragedy“ (21.5., 19.30 Uhr bis 22.5.2016, 19.30 Uhr), und „Solaris“, einem Bildertheater des mazedonischen Nationaltheaters Skopje nach Stanislaw Lem (10.-12.6.2016). Das Teatr Krasnyi Fackel aus Nowosibirsk zeigt Anton Tschechows „Drei Schwestern“ (27.-30.5.2016, in russischer Gebärdensprache mit deutschen Übertiteln), die Staatsoper Hamburg/Theater Basel das Musik-Theater „Isoldes Abendbrot“ von Christoph Marthaler (3. + 4.6.2016) und die Shieveh Theater Company aus Teheran das Schauspiel „Die Anpassung“ von Mahin Sadri (13.-16.6.2016).

Im Theater an der Wien gastiert die Oper Frankfurt mit Mieczyslaw Weinbergs Stück „Die Passagierin“ (19. + 20.5.2016) und das Schauspiel Hannover mit Heiner Müllers „Der Auftrag. Erinnerung an eine Revolution“ (23. + 24.5.2016). Im Schauspielhaus steht u. a. die Performance „By heart“ von Tiago Rodrigues aus Lissabon (17.-19.6.2016) auf dem Programm, im brut im Künstlerhaus das Objekttheater „Dark Circus“ von Stereoptik (4.-6.6.2016) und im Theater Akzent das Schauspiel „Gewöhnliche Menschen“ von Gianina Carbunariu (31.5.-2.6.2016).

In der Programmschiene Into the City stehen mit dem Projekt Universal Hospitality Visionen für eine offene, inklusive Welt jenseits nationalistischer Denkmuster im Fokus (Alte Post, 25.5.-19.6.2016). Das Festwochen-Zentrum im Wiener Künstlerhaus, Treffpunkt für KünstlerInnen und Publikum, ist täglich ab 10 Uhr geöffnet. Es bietet neben Tageskassa, Café-Bar und Leselounge eine Reihe von Ausstellungen, Installationen, Performances, Filmreihen, Premierenfeiern und Partys.

Der Musikverein bietet anlässlich der Wiener Festwochen von 8.5. bis 16.6.2016 den Zyklus der Festwochenkonzerte: von Gustav Mahlers 2. Symphonie mit den Wiener Philharmonikern unter Zubin Mehta über Ludwig van Beethovens 9. Symphonie zu Recitals mit Maurizio Pollini und Anne-Sophie Mutter sowie einem Klavierabend mit Igor Levit. Auch das Boston Symphony Orchestra gastiert im Rahmen der Festwochenkonzerte, ebenso das Orchestre National du Capitole de Toulouse und die Sächsische Staatskapelle unter Christian Thielemann.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links