Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – November 2015 Große Wiener Ausstellungen im 1. Halbjahr 2016

Die Russische Avantgarde zählt zu den spannendsten Kapiteln der Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Wiener Albertina beleuchtet mit der Ausstellung Chagall bis Malewitsch. Die russischen Avantgarden die Vielfalt der Kunst dieser Epoche. 140 Meisterwerke demonstrieren die grundverschiedenen Stile, Gestaltprinzipien und ästhetischen Ideen, die sich nicht nur in den gleichzeitig entstandenen Werken verschiedener Künstler finden, sondern teilweise auch innerhalb ein und desselben Künstleroeuvres.

Die Kunsthalle Wien im MuseumsQuartier befasst sich in der Ausstellung „The Promise of Total Automation“ mit den „Dingen“ und deren „Eigenleben“. Gezeigt werden Arbeiten von KünstlerInnen, die sich in den vergangenen Jahren mit diesem Thema und den verschiedenen Theorien dazu auseinandergesetzt haben.

Das Kunsthistorische Museum Wien wurde am 17.10.1891, an der Ringstraße eröffnet und feiert sein 125-Jahre-Jubiläum mit der großen Sonderausstellung Feste feiern. Präsentiert werden jene Festkulturen, die sich in Europa vom Spätmittelalter und von der Renaissance bis ins 18. Jahrhundert bei Hof, in der Stadt und auch in ländlichen Kontexten herausgebildet haben.

Am 7.4.1766 überließ Joseph II. das kaiserliche Jagdgebiet Prater der breiten Öffentlichkeit. Das Wien Museum Karlsplatz richtet mit der Ausstellung In den Prater! Wiener Vergnügungen seit 1766 den Fokus auf die abwechslungsreiche Geschichte dieses zentrumsnahen Gebietes im 2. Bezirk. Das Wien Museum verfügt über große Sammlungsbestände zum Thema Prater, ein Teil dieser Objekte ist permanent im Pratermuseum im Planetarium ausgestellt.

Mit der Ausstellung Kubismus - Konstruktivismus - Formkunst verweist das Belvedere auf den Nährboden, der von 1900 an einen ganzen Stammbaum miteinander verwandter Kunst hervorgebracht hat. Die Schau zeigt erstmals jene Vorbedingungen auf, welche eine wesensähnliche Kunst in der Donaumonarchie bedingten und nachhaltig zur Entstehung einer ungegenständlichen Kunst führten.

Anlässlich des 100. Todestages von Kaiser Franz Joseph findet die Sonderausstellung Franz Joseph 1830-1916 (www.franzjoseph2016.at) an vier Standorten in Wien und Niederösterreich statt. Die in mehrere Themenbereiche gegliederte Schau stellt den Monarchen in den Mittelpunkt, geht dabei aber durchaus kritisch mit der Person des Kaisers um und klammert auch das Thema Politik nicht völlig aus. In der Ausstellung im Schloss Schönbrunn geht es um das Thema „Mensch & Herrscher“, in der Kaiserlichen Wagenburg um „Repräsentation & Bescheidenheit“, im Hofmobiliendepot. Möbel Museum Wien um „Fest & Alltag“ und im Schloss Niederweiden in Niederösterreich um „Jagd & Freizeit“.

Anselm Kiefer ist einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Mit einer ersten umfassenden Retrospektive zeigt die Albertina über 30 monumentale Hauptwerke seiner berühmten Holzschnitte und präsentiert wichtige Bildzyklen und Themengruppen. Kiefers Werk zeugt von seiner intensiven Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte, Kulturgeschichte und Mythologien.

Die Wiener Ausstellung Fürstenglanz nimmt die Umwandlung des Winterpalais von Prinz Eugen in ein modernes Museum zum Anlass für einen historischen Rückblick zum Thema Fürstenglanz, barocke Galerien und die Kunst der Ordnung. Den Kern der Ausstellung bilden die fürstlichen Sammlungskataloge der großen europäischen Barockgalerien, welche vom Fürstenruhm ihrer Schöpfer kündeten und sich zugleich zum Ursprung der modernen Kunst- und Ausstellungskataloge entwickelten.

Zum 100. Todestag widmet auch die Österreichische Nationalbibliothek Franz Joseph I. eine große Ausstellung mit dem Titel Der ewige Kaiser. Im Mittelpunkt steht der Kaiser als öffentliche Figur: Er war die wohl am öftesten abgebildete Person des 19. Jahrhunderts. Heute befinden sich mehr als 10.000 Fotografien, Grafiken und andere Lebensdokumente Franz Josephs in der Österreichischen Nationalbibliothek. Die Schau im Prunksaal präsentiert die Höhepunkte dieser umfangreichen Sammlung. Zudem werden die erst 2015 entdeckten originalen Abschiedsbriefe von Mary Vetsera aus Mayerling mit dem Kuvert des Kronprinzen Rudolf zum ersten Mal öffentlich gezeigt.

Die Ausstellung Chapeau! Eine Sozialgeschichte des bedeckten Kopfes im Wien Museum Karlsplatz zeigt Kopfbedeckungen und ihre TrägerInnen sowie deren Verankerung in der Wiener Stadtgesellschaft vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Ein Großteil der Exponate stammt aus der europaweit bedeutenden Modesammlung des Museums.

  • Chagall bis Malewitsch. Die russischen Avantgarden, 26.2.-26.6.2016, Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien, www.albertina.at
  • The Promise of Total Automation, 11.3.-29.5.2016 Kunsthalle Wien Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien, www.kunsthallewien.at
  • Feste Feiern – 125 Jahre KHM, 8.3.-11.9.2016, Kunsthistorisches Museum, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien, 1010 Wien, www.khm.at
  • In den Prater! Wiener Vergnügungen seit 1766, 10.3.-21.8.2016, Wien Museum Karlsplatz, Karlsplatz, 1040 Wien, www.wienmuseum.at
  • Kubismus - Konstruktivismus - Formkunst, 10.3.-19.6.2016, Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien, www.belvedere.at
  • Sonderausstellung Franz Joseph 1830-1916, 16.3.-27.11.2016, www.franzjoseph2016.at:
    Mensch & Herrscher, Schloss Schönbrunn, Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien, www.schoenbrunn.at
    Repräsentation & Bescheidenheit, Kaiserliche Wagenburg Wien, Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien, www.khm.at
    Fest & Alltag, Hofmobiliendepot. Möbel Museum Wien, Andreasgasse 7, 1070 Wien, www.hofmobiliendepot.at
    Jagd & Freizeit, Schloss Niederweiden (Niederösterreich), Niederweiden, 2292 Engelhartstetten, www.schlosshof.at
  • Anselm Kiefer. Die Holzschnitte, 18.3.-19.6.2015, Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien, www.albertina.at
  • Fürstenglanz. Europäische Barockgalerien und die Kunst der Ordnung, 18.3.-26.6.2016, Winterpalais, Himmelpfortgasse 8, 1010 Wien, www.belvedere.at
  • Der ewige Kaiser. Franz Joseph I. 1830–1916, 11.3.-27.11.2016, Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek, Josefsplatz 1, 1010 Wien, www.onb.ac.at
  • Chapeau! Eine Sozialgeschichte des bedeckten Kopfes, 9.6.-30.10.2016, Wien Museum Karlsplatz, Karlsplatz, 1040 Wien, www.wienmuseum.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links