Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – November 2014 650 Jahre Universität Wien

Mit Ausstellungen, Konzerten, Festveranstaltungen, einem Filmfestival, einem Campus-Fest und vielem mehr feiert die Universität Wien 2015 ihre Gründung im Jahre 1365 durch Herzog Rudolf IV. Die Alma Mater Rudolphina Vindobonensis ist mit rund 92.000 Studierenden und 9.700 MitarbeiterInnen (davon 6.900 WissenschafterInnen) eine der größten Universitäten in Zentraleuropa, ihr aktuelles Angebot umfasst 187 Studien.

Die Schau Universität Wien - Das Hauptgebäude an der Ringstraße illustriert anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Ringstraße die Geschichte des Bauwerks am Wiener Prachtboulevard. Der Wiener Architekt Heinrich von Ferstel plante nach technisch modernsten Maßstäben einen Monumentalbau, der stilistisch an die Renaissance erinnern sollte. Architektonische Planungen, Archivnotizen und Zeitungsausschnitte eröffnen einen Blick in die gemeinsame Geschichte der Ringstraßenanlage ab 1857 und in den Neubau der Universität.

Unter dem Titel Bedrohte Intelligenz – von der Polarisierung und Einschüchterung bis zur nationalsozialistischen Vertreibung und Vernichtung zeigt eine Text-Bild-Wanderausstellung die erst schleichenden und ab 1938 gravierenden Veränderungen an der Universität Wien unter dem Primat der Politik auf. Der Fokus liegt bei den öffentlich-rechtlichen Verschiebungen im Ständestaat und den durch Ausnahmegesetze „legitimierten“ Repressalien und Verbrechen mit der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.

Wiener Kreis – Exaktes Denken am Rande des Untergangs beleuchtet das geistige und politische Umfeld der von Moritz Schlick, Hans Hahn und Otto Neurath 1922 gegründeten Gruppe von Philosophen und Wissenschaftstheoretikern. Die Schau porträtiert die Mitglieder und die assoziierten Personen des Wiener Kreises, bespricht dessen wissenschaftliche Erkenntnisse und die Zerstörung und Vertreibung nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.

Zu den weiteren Highlights 2015 gehört ein Jubiläumskonzert des Chors und Orchesters der Universität Wien mit Gustav Mahlers 8. Sinfonie im Wiener Konzerthaus, ein Filmfestival im Arkadenhof der Universität unter dem Motto „Science in Fiction“ und ein Campus Festival inklusive Bühnen- und Showprogramm, mit dem die Fakultäten, Institute und Zentren ihre Arbeit der Öffentlichkeit präsentierten.

Ausstellungen in der Universität Wien
Universitätsring 1, 1010 Wien, www.univie.ac.at:

  • Universität Wien - Das Hauptgebäude an der Ringstraße. Ausstellung anlässlich des 150-jährigen Ringstraßen-Jubiläums, 2.1.-31.12.2015
  • Bedrohte Intelligenz - von der Polarisierung und Einschüchterung bis zur nationalsozialistischen Vertreibung und Vernichtung, 18.3.-27.6.2015
  • Wiener Kreis - Exaktes Denken am Rande des Untergangs, 20.5.-31.10.2015

 

  • Jubiläumskonzert, 17. + 18.4.2015, Wiener Konzerthaus, Lothringerstraße 20, 1030 Wien, www.konzerthaus.at
  • Science-in-Fiction-Filmfestival, 15.-19.6.2015, Universität Wien, Arkadenhof, Universitätsring 1, 1010 Wien, www.univie.ac.at
  • Campus Festival, 12.-14.6.2015, Campus der Universität Wien (Altes AKH), Spitalgasse 2, 1090 Wien, http://campus.univie.ac.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links