Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – Juni 2014 150 Jahre MAK

Von 11.6. bis 5.10.2014 präsentiert das MAK zwei Ausstellungen zu seinem Jubiläum. Vorbilder. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design zeigt die Entwicklung des Hauses seit seiner Gründung 1864 von einer Förder- und Bildungseinrichtung für das österreichische Kunstgewerbe zu einem der international wichtigsten Schauplätze zeitgenössischer Produktionen aus den Bereichen angewandte Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst. Nachbilder. 150 Jahre MAK: Ausstellungen im Bild stellt historische und moderne Fotografien von Ausstellungen des Hauses aus den eigenen Beständen in den Mittelpunkt.

Ab 25.6.2014 wirft das MAK neue Perspektiven auf das vielfältige Werk des im April 2014 verstorbenen Wiener Künstlers, Architekten und Designers Hans Hollein. Schwerpunkte der Schau sind Holleins Vorreiterrolle in der Museumsarchitektur und die von ihm kuratorisch wie architektonisch gestalteten Ausstellungen und Biennale-Beiträge. Umfassendes Material aus Holleins Archiv wird zum ersten Mal veröffentlicht und macht den Entstehungsprozess seiner Arbeiten sichtbar.

Das Jubiläumsjahr beschließt das MAK mit der Schau Wege der Moderne. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen. Die Ausstellung präsentiert Hauptwerke von Josef Hoffmann und Adolf Loos als Ausdruck zentraler Themen einer Kulturdebatte. Sie dokumentiert die von den Protagonisten verschieden, oft antithetisch gewählten Wege einer modernen Lebensgestaltung, auf die auch DesignerInnen und ArchitektInnen von heute reagieren.

Zum Jubiläum ließ das MAK auch seine Studiensammlung durch das Wiener Designstudio EOOS komplett neu gestalten. Das im Mai 2014 eröffnete MAK Design Labor gibt auf 1.900 m² Schaufläche einen Einblick in den Facettenreichtum der angewandten Kunst. Knapp 2.000 nach Themeninseln arrangierte Exponate schaffen inspirierende Bezüge zwischen historischem Kunsthandwerk und zeitgenössischem Designschaffen. Ein eigener Raum ist der sogenannten geometrischen Phase des Jahrhundertwende-Künstlers Josef Hoffmann gewidmet, ein weiterer dem Wiener Modedesigner Helmut Lang, der 2010 sein gesamtes Grafik- und Corporate-Archiv sowie einen repräsentativen Ausschnitt seiner Ready-to-wear-Kollektionen dem MAK überließ. In den vergangenen Monaten gestaltete das Haus am Stubenring zudem seine Schausammlungen zu den Themen Asien und Teppiche neu, ebenso bereits 2012 die Sammlung „Wien 1900. Design/Kunstgewerbe 1890-1938“.

  • Vorbilder. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design, 11.6. bis 5.10.2014
  • Nachbilder. 150 Jahre MAK: Ausstellungen im Bild, 11.6. bis 5.10.2014
  • Hollein, 25.6.-5.10.2014
  • Wege der Moderne. Josef Hoffmann, Adolf Loos und die Folgen, 10.12.2014-19.4.2015

MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst

Stubenring 5, 1010 Wien
www.mak.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links