Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – Juli 2013 VIDEO: Wasser in Wien

Video "Wasser in Wien" herunterladen (MP4, 139 MB)

In Wien ist für Erfrischung in der warmen Jahreszeit bestens gesorgt. Rund um die schönen Altstadtbrunnen wie Donnerbrunnen am Neuen Markt oder Austriabrunnen auf der Freyung ist es angenehm kühl. Bestes Quellwasser aus den Alpen liefern die modernen Trinkbrunnen, die sich überall in der Stadt finden. Wer das Wasser in Wien noch intensiver genießen will, hat dazu viele Möglichkeiten, etwa die 30 Sommer- und Strandbäder, aber auch idyllische Naturbadeplätze. Die beliebtesten Orte fürs Sonnenbaden und Wassersporteln befinden sich auf der Donauinsel sowie an der Alten und Neuen Donau. In der Donau selbst ist Schwimmen aufgrund des Schiffsverkehrs und der Strömung nicht zu empfehlen.

Die 21 Kilometer lange Donauinsel entstand ab den 1970er-Jahren im Zuge der Donauregulierung. Sie wurde aus dem Aushubmaterial des Entlastungskanals aufgeschüttet, der die Stadt vor Hochwasser schützt. Die Insel und die so entstandene Neue Donau sind, ebenso wie die Alte Donau (Donau-Altarm), beliebte Freizeitparadiese und durch die U-Bahn ausgezeichnet erreichbar. Hier kann jeder (fast alles) tun, was er gerade möchte: baden, grillen, rudern, segeln, skaten, wandern, Rad und Wasserskilift fahren oder in einem der Lokale am Wasser einkehren. Wenn der Wind aus der passenden Richtung weht, kann unter einigen Brücken der Neuen Donau sogar gesurft werden. Zwischen Floridsdorfer Brücke und Reichsbrücke steht auf der Donauinsel mit dem wien.at Public WLAN übrigens ein kostenfreier Internetzugang zur Verfügung.

Wien auf dem Wasser genießen ist aber auch auf Ausflugsschiffen möglich. Das NationalparkBoot bringt Naturinteressierte vom Donaukanal im Herzen Wiens in den grünen „Dschungel" Lobau, der Bestandteil des Nationalparks Donau-Auen ist. Die DDSG Blue Danube kreuzt mit mehreren Sightseeing-Schiffen auf dem Donaukanal und der Donau, und der Twin City Liner verbindet die Stadtzentren von Wien und Bratislava mit Highspeed-Katamaranen.

  • www.donauinsel.wien.at
  • NationalparkBoot, Salztorbücke, Donaukanal, Abfahrt täglich 9 Uhr (bis 26.10.2013), Anmeldung erforderlich unter Tel. 43-1-4000-49495
  • DDSG Blue Danube, Schiffsstation Wien City, Schwedenplatz, 1010 Wien +Schifffahrtszentrum Reichsbrücke, Handelskai 265, 1020 Wien, www.ddsg-blue-danube.at
  • Twin City Liner, Schiffsstation Wien City, Schwedenplatz, 1010 Wien, www.twincityliner.com

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links