Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info – April 2013 Theophil Hansen und die Wiener Ringstraße

Theophil Hansen, als wichtigster Architekt der Wiener Gründerzeit vor allem durch seine öffentlichen Gebäude wie das Parlament, die Börse und das Gebäude des Musikvereins berühmt, leistete mit seinen „Zinspalais" an der Ringstraße auch einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung des gründerzeitlichen Wohnbaus und des Wiener Stadtbildes. Hansen übertrug die Ergebnisse seines Studiums der griechischen Antike auf den Wohnbau für das erstarkende liberale Großbürgertum, dessen ökonomischem und politischem Anspruch er durch repräsentative Bauten und Innenräume Ausdruck verlieh. Die Ausstellung „Theophil Hansen 1813-2013" im Wagner:Werk Museum in der Österreichischen Postsparkasse rückt die Ringstraße als ein europäisches Projekt mit Hansen als internationalem „Stararchitekten" in den Mittelpunkt.

Die Studiensammlung Keramik des MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst zeigt ab dem 28.5.2013 die Schau „Theophil Hansen. Kunsthandwerk". Die Entwürfe Hansens zu Möbeln und Utensilien u.a. für Ludwig Lobmeyr würdigen den bedeutenden „Ringstraßenarchitekten" als Praktiker und angewandten Künstler.

Die Akademie der bildenden Künste präsentiert ab dem 20.9.2013 die Ausstellung „Theophil Hansen. Architekt und Designer". Hansen gestaltete neben dem Parlament, der Börse und dem Gebäude des Musikvereins auch die Wiener Akademie der bildenden Künste. Deren Kupferstichkabinett besitzt Hansens Nachlass mit über 1.300 Planrissen. Einen Kernbestand bilden die 186 Pläne für die Akademie, die wichtige Informationen zur Genese des Projektes sowie zu vielen Details der meist farbig ausgeführten Ornamentik und Bauplastik geben. In der Ausstellung werden auch Pläne zu prominenten Wiener Bauten Hansens sowie deren Ausstattung vorgestellt.

  • Theophil Hansen 1813-2013. Ein Stararchitekt und seine Palais an der Wiener Ringstraße, 14.5.-17.8.2013, Wagner:Werk Museum Postsparkasse, Georg-Coch-Platz 2, 1010 Wien, www.ottowagner.com
  • Theophil Hansen. Kunsthandwerk, 28.5.-13.10.2013, MAK Studiensammlung Keramik, MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst, Stubenring 5, 1010 Wien, www.mak.at
  • Theophil Hansen. Architekt und Designer, 20.9.-10.11.2013, Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien, www.akademiegalerie.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links