Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info 02/2013 Große Party auf der Donauinsel

Beim dreitägigen Donauinselfest treten an die 2.000 KünstlerInnen (Musiker unterschiedlichster Stilrichtungen, Theater- und Kabarettgruppen) auf mehreren Bühnen auf, insgesamt werden über 600 Stunden Programm geboten. Das 4,5 km lange Festgelände zwischen Nordbrücke und Reichsbrücke wartet mit über 250 Gastronomieständen und einem reichen kulinarischen Angebot auf. Für das Jubiläumsjahr 2013 wird das Angebot in den Bereichen Sport, Familie und Kinder ausgebaut und auch so manche Überraschung ist für den runden „Geburtstag" geplant.

Für viele WienerInnen ist der Besuch des Donauinselfests Ende Juni zur geliebten Tradition geworden. Was 1983 als kleines Kultur- und Familienfest begann, hat sich bis heute zu Europas größtem Freiluft-Festival bei freiem Eintritt entwickelt. In den drei Jahrzehnten seines Bestehens gastierten auf der Insel unter anderem internationale Musikstars wie Joe Cocker, The Beach Boys oder die Kelly Family und zahlreiche österreichische Größen wie Falco, Udo Jürgens oder Wolfgang Ambros. Organisiert wird das Donauinselfest von der Wiener SPÖ (Sozialdemokratische Partei Österreichs).

30. Donauinselfest

21.-23.6.2013

1210 + 1220 Wien
www.donauinselfest.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links