Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info 01/2013 Genuss rund um das Musikzentrum Augarten

Im Dezember 2012 eröffnet die neue Dependance der Wiener Sängerknaben, das Musikzentrum Augarten mit einem eigenen Konzertsaal für den weltberühmten Knabenchor. Das Gebäude befindet sich im Augarten, der ältesten barocken Gartenanlage Wiens. Die Sängerknaben logieren mit Schule und Internat bereits seit 1948 in einem Palais im Park, nun bekommen sie in unmittelbarer Nähe auch eine Probe- und Aufführungsbühne. Nachbar der Sängerknaben ist das Schloss Augarten, in dem sich der Firmensitz der Porzellanmanufaktur Augarten befindet. Seit 2011 gibt es im Schloss auch ein Porzellanmuseum sowie das Restaurant décor, das modern interpretierte Klassiker der Wiener Küche serviert - natürlich auf Augarten-Porzellan. Ein weiterer Augarten-Bewohner ist tba21 Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, die Privatstiftung von Francesca Habsburg, die ein Atelier zeitgenössischer Kunst bespielt.

Wenige Gehminuten vom Augarten entfernt liegt der Karmelitermarkt mit seinem vielfältigen Lebensmittelangebot und einer lebendigen Lokalszene. Besonders samstags ist hier viel los, zu den Bauern aus der Umgebung von Wien gesellen sich Bio- und Slow-Food-Produzenten. Am Markt lässt es sich ausgezeichnet speisen, etwa bei „Kaas am Markt" oder im georgischen „Madiani". Auch der Karmeliterplatz eignet sich für kulinarische Stopps und gemütliches Abhängen. Das Theater Odeon in der Taborstraße feiert 2013 sein 25-Jahre-Jubiläum. Das Karmeliterviertel ist auch eines der Zentren des jüdischen Wien. Im 17. Jahrhundert waren die Juden aus der inneren Stadt hierher vertrieben worden. Heute gibt es im 2. Bezirk wieder mehr als zehn Synagogen und viele jüdische Geschäfte.

Der 2. Bezirk profitierte in den vergangenen Jahren stark vom Ausbau der U-Bahn-Linie U2, seine Innenstadtnähe und Grünflächen wie Augarten und Prater machen ihn zur attraktiven Wohngegend. Ab Oktober 2013 ist er zudem Standort der neuen Wirtschaftsuniversität (WU). Auf einem Areal von 90.000 m² neben der Messe Wien beteiligen sich Architekten von Weltrang am Campus WU, unter anderem wird ein „Learning Center" nach den Plänen von Zaha Hadid errichtet.

  • Augarten, Haupteingang Obere Augartenstraße 1,1020 Wien
  • Wiener Porzellanmanufaktur Augarten, Obere Augartenstraße 1a, 1020 Wien, www.augarten.at
  • Restaurant décor, Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien, www.decor-augarten.at
  • tba21, Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, Scherzergasse 1a, 1020 Wien, www.tba21.org
  • Karmelitermarkt, Leopoldsgasse, Krummbaumgasse, Im Werd, Haidgasse, 1020 Wien
  • Odeon, Taborstraße 10, 1020 Wien, www.odeon-theater.at
  • Campus WU, www.campuswu.at

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links