Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info 03/2012 Möbel mit dem Retro-Charme

Der Vorreiter in Sachen Vintage-Möbel ist der Shop Lichterloh im 6. Bezirk, der seit 1990 österreichisches und internationales Design des 20. Jahrhunderts mit besonderem Fokus auf die 1920er- bis 1970er-Jahre anbietet. In den 700 m² großen Schauräumen in der Gumpendorfer Straße stehen feine Stücke wie etwa Sessel von Oswald Haerdtl und Thonet-Tische. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Designern werden zudem geschmackvolle Neuproduktionen angeboten. Originale von namhaften Designern hat auch Designlovers in der Otto-Bauer-Gasse vorrätig. Neben Kleinmöbeln aus dem Biedermeier und Art Deco sind zum Beispiel Bauhaus-Originale und edles Mobiliar der 1950er- bis 1970er-Jahre erhältlich, Stücke von Arne Jacobsen und Verner Panton, von Josef Frank und Roland Rainer sowie eine Vielfalt an Leuchten.

Die Vintagerie sammelt Designerstücke in ganz Europa und präsentiert sie in ihrem Geschäft nahe der Mariahilfer Straße. Möbel, Lampen, Kinderspielzeug, Dekoartikel und elektrische Geräte, aber auch Mopeds und Autos sind im Souterrainlokal in der Nelkengasse zu finden. In der Galerie Rauminhalt im 4. Bezirk werden neben Möbel-Klassikern des 20. Jahrhunderts Entwürfe österreichischer Architekten wie Roland Rainer oder Carl Auböck aufgearbeitet und in Ausstellungen gezeigt. Mobiliar von 1930 bis 1980 kann man bei Bananas im 5. Bezirk erstehen, etwa Arne Jacobsens Stuhl "Ameise" oder Eames' "Wire Chair".

Der kleine hübsche Laden Designqvist im 7. Bezirk hat sich auf skandinavisches Vintage-Design der 1950er- bis 1960er-Jahre spezialisiert. Der Schwerpunkt liegt auf Hausrat und Wohnaccessoires aus Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland. Im 16. Bezirk offeriert seit kurzem The Room behutsam restaurierte Vintage-Möbel aus Skandinavien, vor allem aber auch aus England. Betreiber Simon Tyrrell ist selbst Möbeldesigner und Absolvent des Londoner Royal College of Art. Er bringt von seiner Heimat die schönsten Stücke britischer Design-Größen wie Robin Day, Robert Heretage, Frank Guille oder Peter Hayward nach Wien. Ein paar Straßen weiter residiert in einer alten Fabrik auf über 2000 m² die Glasfabrik mit Altwaren, Antiquitäten und Kulturgegenständen von 1670 bis 1970.

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links