Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info 11/2011 Gustav Klimt im Kunsthistorischen Museum

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Klimts 13 bedeutende Gemälde und deren Vorzeichnungen für das große Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums. Nach dem Auftrag für die Deckenbilder im Burgtheater, den die „Maler­Compagnie" - Gustav Klimt gemeinsam mit seinem Bruder Ernst und Franz Matsch - 1886 erhielt, wurde die Künstlergruppe 1890 mit der Gestaltung der Zwickelbilder und der schmalen Gemälde zwischen den Säulen für das Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums beauftragt.

Während Ernst Klimt und Franz Matsch stilistisch konservativ vorgingen, ist bei Klimts Bildern bereits die Zuwendung zum Symbolismus des Jugendstils erkennbar. Mit diesen Bildern schuf Klimt die stilistischen Schlüsselwerke für sein weltberühmtes Schaffen um und nach 1900. Klimts Zeichnungen für diese Bilder wurden zuletzt 1992 in Zürich gezeigt. Leihgaben aus dem Kunsthistorischen Museum und weiteren Sammlungen illustrieren die Werkgenese, erklären die Wahl der Bildmotive und erlauben die stilistische Einordnung in das Gesamtwerk des Künstlers.

Gustav Klimt im Kunsthistorischen Museum

14.2.-6.5.2012

Kunsthistorisches Museum, Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
www.khm.at

Gustav Klimt, Römische und griechische Antike (Mädchen aus Tanagra & Pallas Athene), 1890/91, Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums

Gustav Klimt, Römische und griechische Antike (Mädchen aus Tanagra & Pallas Athene), 1890/91, Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums

Pressekontakt: Nina Auinger,

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links