Sie stimmen durch die Nutzung unserer Website zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden und Google Analytics zum Einsatz kommt, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

B2B-Service für die Tourismusbranche Zur Website für Wien-BesucherInnen
Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Wien Presse Info 10/2011 Cartoons im MuseumsQuartier

Der Karikaturist Gerhard Haderer hat über 25 Jahre lang fast wöchentlich das politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben Österreichs mit seinen genialen Cartoons „illustriert", kommentiert und letztlich mit geprägt. Seine Zeichnungen erschienen unter anderem im „profil", „Wiener", „Titanic", „Geo" und „Trend", seit 1991 wöchentlich auch im „stern". Sein 2002 publiziertes Buch „Das Leben des Jesus" löste heftige Reaktionen insbesondere der katholischen Kirche aus.

Zum 60. Geburtstag, den Haderer 2011 feierte, ist die bisher größte Ausstellung mit Originalwerken des Künstlers und kompromisslosen Kritikers in Österreich zu sehen. Ab 2.12.2011 sind Im freiraum21 im quartier21 des Wiener MuseumsQuartier 200 der Werke des Meisters der feinen Klinge zu sehen: mittlerweile legendär gewordene Cartoons über Jesus und Mozart, Peter Handke und Gottfried Helnwein, über (einstige) Politiker wie Franz Vranitzky, Jörg Haider und Karl Heinz Grasser und viele andere mehr. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.

Haderers Österreich, Cartoons 1985-2011

2.12.2011-22.1.2012
freiraum21 im quartier21
MuseumsQuartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien
www.komischekuenste.com

 

Kontakt:

WienTourismus
Nikolaus Gräser
Internationale Presse
Deutschland, Österreich, Schweiz
Tel. (+ 43 1) 211 14-365

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede
Service Links