Durch die Stadt rudern

Bilder Download

 

 

 

 

 

 

 

Bis in die 1970er-Jahre wurde der Seitenarm der Donau für Ruderbewerbe genutzt. Mit dem „wienereiner", einer Langstreckenregatta für Einer, wird der Donaukanal nun wieder zur Wettkampfzone. Über 250 Ruderprofis aus dem In- und Ausland sowie Amateursportler aller Altersklassen nehmen die sechs Kilometer lange Strecke von Nussdorf bis zur Urania im Herzen der Stadt in Angriff.

Die Spazier- und Radwege entlang der Strecke sowie die vielen Brücken über den Donaukanal bieten gute Beobachtungsposten für das Publikum. Der einstige Donauarm ist zudem eine der beliebtesten Open-Air-Locations der Stadt. Zahlreiche Lokale säumen die Ufer: auf der rechten Seite etwa die „Summerstage" mit ihrer Terrasse über dem Wasser, das schicke „Motto am Fluss" und das coole „Badeschiff" mit seinem Swimmingpool am Schwedenplatz sowie die beliebte „Strandbar Herrmann" beim Ziel des „wienereiner". Auf der linken Seite des Donaukanals befinden sich das Restaurant „Schützenhaus" im historischen Otto-Wagner-Bau sowie die beiden Sandstrände „Tel-Aviv-Beach" und „Adria Wien". Die Chancen stehen also gut, dass diese Sportveranstaltung ein urbanes Fest wird.

Wienereiner

6.8.2011
Donaukanal
www.wienereiner.at

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede