Musik für den Wein

Weinkultur, Wiener Heurigen, WeingläserBitte laden Sie hier eine druckfähige Version des Bildes herunter

 

 

 

 

 

 

Sonor Wines ist eine Erfindung des Wiener Gastronomie-Experten und Hornisten Markus Bachmann. Der Wein wird bereits bei der Vergärung mit Musik beschallt und dadurch - so der Erfinder - veredelt. Im Stahltank, so Bachmann, findet dabei ein biochemischer Prozess statt, der auf die durch die Beschallung ausgelösten Schwingungen in der Flüssigkeit zurückzuführen ist. So behandelte Weine enthalten laut Erfinder weniger Zucker, bieten mehr Geschmack und sind allgemein besser bekömmlich.

Je nach gewählter Musik soll der Wein eine jeweils unterschiedliche Note erhalten. Im Prinzip ist dabei jede Musik einsetzbar, ob Symphonie, Jagdmusik, Walzer, Polka oder die typische Wiener Schrammelmusik. Das Verfahren wurde unter anderem in der Weinbauschule Klosterneuburg an einem Grünen Veltliner getestet. Auch einige Qualitätswinzer haben die neue Methode bereits ausprobiert, darunter die Wiener Peter Uhler und Franz-Michael Mayer, die die erste Generation von „Sonor Wines" stellen.

Sonor Wines

www.sonorwines.com

Franz-Michael Mayer

www.fm-vitikultur.at

Peter Uhler

www.weinuhler.at

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede