Das Wiener MuseumsQuartier feiert

Bitte laden Sie hier eine druckfähige Version des Bildes herunter

 

 

 

 

 

 

Vor zehn Jahren wurde das Wiener MuseumsQuartier (MQ) in zwei Etappen - im Juni und im September 2001 - eröffnet. Es zählt mit 60.000 m² Fläche zu den weltweit größten Kunst- und Kulturarealen. Das MQ beherbergt drei große Museen - MUMOK (Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien), Leopold Museum, Kunsthalle Wien - und eine Vielzahl kleinerer Museen, Institutionen sowie Initiativen wie das Zoom Kindermuseum, das Architekturzentrum Wien und das Tanzquartier Wien.

Die Feiern zum zehnjährigen Bestehen des MQ beginnen am 6.5.2011 mit dem Europatag und einem Europafest mit nationalen und internationalen Kulturprojekten. Bereits am Vortag, dem 5.5.2011 startet der Sommer im MQ, der bis in den Herbst hinein den weitläufigen Haupthof des beliebten Kulturareals mit Boule-Bahnen, Gastgärten, DJs und der bunten Outdoor-Möblierung im XL-Format zum Szene-Hangout macht. Am 30.6.2011 wird dann das Jubiläum mit einem Festakt und Open-Air-Events offiziell gefeiert.

Anlässlich des MQ-Geburtstages steht auch das Literaturfestival O-Töne unter einem Europaschwerpunkt. Es wird am 20.6.2011 mit einer Lesung von Péter Esterházy voreröffnet, im Juli und August folgen jeden Donnerstag abendliche Lesungen an der frischen Luft im Haupthof des MQ. 2011 gastiert das Filmfestival frame[o]ut mit 16 Vorführungen im Juli und August im MuseumsQuartier, und das renommierte Tanzfestival ImPulsTanz eröffnet am 14.7.2011 mit einer Performance.

MuseumsQuartier

Museumsplatz 1, 1070 Wien
www.mqw.at

Sommer im MQ, 5.5.-30.9.2011

O-Töne

7.7.-25.8.2011, Voreröffnung 20.6.2011
www.o-toene.at

frame[o]ut, digital summer screenings

8.7- 27.08. 2011, 21.30-24 Uhr
MuseumsQuartier Wien
www.frameout.at

ImPulsTanz

14.7.-14.8.2011
www.impulstanz.com

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede