Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Sie sind hier:

UIA-Kongress-Ranking: Wien weltweit auf Platz 4

Trotz pandemiebedingter Einschränkungen konnte die Tagungswirtschaft 2021 erste Erholungstendenzen verbuchen. Die soeben von der UIA publizierte Analyse zu den global abgehaltenen internationalen Verbands-Kongressen zählt neben dem ICCA-Ranking zu den wichtigsten Benchmarks der Branche. Im aktuellen UIA-Ranking belegt Wien mit insgesamt 195 Tagungen den vierten Platz weltweit und verbessert sich damit um einen Platz gegenüber den zuletzt veröffentlichten Platzierungen 2019 und 2020 (jeweils Platz fünf). Angeführt wird die Städte-Liste von Brüssel (319 durchgeführte Tagungen), gefolgt von Seoul (263) und Tokio (256). Nach Wien folgen in den Top-Ten Paris (149), Singapur (115), London (101), Lissabon (94), Genf (87) und Montreal ex aequo mit Barcelona (65). Im Ranking berücksichtigt wurden – der Pandemie geschuldet – nicht nur jene Tagungen, bei denen sich die Teilnehmer:innen vor Ort aufhielten, sondern auch neu hybride oder rein virtuelle Formen.

Tourismusdirektor Norbert Kettner: „Die aktuellen Rankings der maßgeblichen Organisationen UIA und ICCA zeigen, dass Wien im internationalen Kongressgeschäft nach wie vor beste Karten hat. Internationale Tagungen blieben auch in der Pandemie, trotz aller Reisebeschränkungen, bestimmender Faktor im Wiener Tagungsgeschehen. Offene Grenzen, internationale Flugverbindungen und globaler Personenverkehr sind für unsere Meeting-Industrie genauso wichtige Existenzgrundlage wie die Modernisierungen und Investitionen in unsere Tagungs-Infrastruktur, die Wiens Kongresswirtschaft die vergangenen beiden Jahre gut genutzt hat. Ich danke allen Beteiligten für deren Einsatz und Durchhaltevermögen, besonders auch dem Leiter unseres Vienna Convention Bureaus Christian Woronka und seinem Team, das mit etlichen Bewerbungen für Kongresse Wiens Zukunft als Tagungsmetropole absichern hilft.“

Österreich weltweit auf Platz 7

Neben der Städte-Statistik gibt das UIA-Kongress-Ranking auch Aufschluss über die Performance auf Länderebene. So nimmt Österreich mit 226 Tagungen in der Statistik weltweit den 7. Platz ein. An der Spitze stehen die USA (499), gefolgt von Südkorea (463), Japan (402), Belgien (384), Frankreich (266) und dem Vereinigten Königreich (230). Deutschland (220), Spanien und Italien (je 172) komplettieren die Top-10-Länder.


Links
•    Vienna Convention Bureau im WienTourismus 
•    Union of International Associations (UIA)
•    Zum Download des Reports (kostenpflichtig).
 

Über das Vienna Convention Bureau

Das Vienna Convention Bureau im WienTourismus akquiriert weltweit Kongresse, Firmentagungen und Incentives. 1969 gegründet, wird es von der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer Wien unterstützt. 2019 bewirkten rund 5.500 Kongresse und Firmenveranstaltungen in Wien 1,6 Millionen Nächtigungen und eine Wertschöpfung von rund 950 Millionen Euro. Die Meeting Destination Wien ist in der Visitor Economy Strategie 2025 sowie in der Wirtschafts- und Innovationsstrategie 2030 der Stadt Wien verankert.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *