Bunte Kacheln des Dachs des Wiener Stephansdoms

Sie sind hier:

Kettner: L.A.-Flug der Austrian bedeutet Rückenwind für Erholung des Wien-Tourismus

Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner sieht in der Wiederaufnahme der Direktflugverbindung von der US-Westküste einen starken Impuls für die Erholung des Fernmarktes USA: „Die USA waren bereits vor der Pandemie der stärkste Fernmarkt für den Wiener Tourismus – 2019 erstmals mit mehr als einer Million Nächtigungen. Diese Schlüsselrolle haben sie auch während Corona nicht verloren: Im Vorjahr waren die USA immer noch drittwichtigster Umsatzbringer in der Wiener Hotellerie, insbesondere für den 5*-Bereich. Die neue Verbindung unseres strategischen Partners Austrian Airlines wird sowohl im Freizeittourismus als auch im Kongressbereich wie eine Triebfeder auf die weitere Nächtigungsentwicklung wirken und bedeutet einen weiteren Meilenstein auf dem weiteren Weg aus der Krise.

Auch nach Ausbruch der Pandemie bearbeitete der WienTourismus die USA durchgehend und aktivierte das US-amerikanische Reisepublikum bereits im Herbst im Rahmen seiner Kampagne „Feed your Soul“. Schwerpunkte, so Kettner, werden außerdem laufend im Bereich der Kongresse und Firmentagungen sowie im wertschöpfungsintensiven Luxusbereich gesetzt. Die Vorzeichen stehen gut: Erst Anfang Jänner reihte das US-Nachrichtenportal „Bloomberg“ Wien als einzige europäische Hauptstadt unter die 25 spannendsten Reiseziele der Welt des Jahres 2022. Die jährlichen Bloomberg-Reisetipps zählen zu den einflussreichsten und reichweitenstärksten Listings des US-Marktes.


Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *