© WienTourismus/ Roman Mittermayr

Unhashtag Vienna: 1x Gold und 2x Bronze für WienTourismus-Kampagne bei webAD 2019

Nach mehreren Awards des Creativ Club Austria und des Art Directors Clubs wurde „Unhashtag Vienna“ auch beim webAD 2019 ausgezeichnet. Aus insgesamt 342 Einreichungen gab es dafür 1x Gold in der Kategorie „Beste Social Media Kampagne International“ und 2x Bronze in „Einsatz von Social Media“ und „Beste Kampagne (mit digitalem Schwerpunkt)“. Die Digital-Detox-Kampagne von WienTourismus und Wien Nord + Now rief in Großbritannien, Deutschland und den USA zum genussvollen Reisen abseits der Selfie-Inflation auf. Die Kampagnensujets zeigen Wien-BesucherInnen, die mehr mit ihrem Smartphone als der eigentlichen Attraktion in Wien beschäftigt sind. Ein großer Hashtag in der Bildmitte verstellt zusätzlich die Sicht. Die Botschaft des WienTourismus: „Wien sehen – nicht #Wien“. Die Kampagne war im Herbst 2018 in Hamburg, Berlin und London zu sehen, im April und Mai 2019 in New York und im Silicon Valley. Das spektakuläre Video „Wien aus der Adlerperspektive“ landete in den Kategorien „Innovation“ und „Online Video“ auf der Shortlist. Der WienTourismus ließ Adler mit gewichtsoptimierten Kameras steigen, die Bewegtbilder der Stadt von oben einfingen. Als Produktionsfirma beflügelte das Red Bull Media House die Aktion, als Regisseur und Produzent fungierte Peter Clausen. 

Seit 2003 zeichnet das IAB die besten Onlinewerbemaßnahmen des Jahres im Rahmen der iab webAD Gala aus, die heuer am 3. Oktober in der Marx Halle stattfand. In diesem Jahr schafften es 153 Einreichungen auf die Shortlists der 26 Kategorien. 

Nähere Infos und Pressebilder zu den prämierten Kampagnen:

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *