Wien: Oktober-Hotelumsätze und November-Nächtigungen knapp über Vorjahresniveau

Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe machte im Oktober 94.893.000 Euro aus (+0,4%). In den Top 10 der umsatzstärksten Märkte entwickelten sich Deutschland, Österreich und Italien positiv, die USA, Großbritannien, China, Spanien, Schweiz, Frankreich und Russland konnten die Vergleichswerte aus dem Vorjahr nicht erreichen. Für den Zeitraum Jänner bis Oktober 2019 liegen die Umsätze bei 826.643.000 Euro (+15,6%).

November: 1,4 Mio. Gästenächtigungen
Die Nächtigungszahlen für November 2019 liegen bereits vor: Mit 1.358.000 Übernachtungen registrierten Wiens Beherbergungsbetriebe um 0,4% mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Drei der zehn nächtigungsstärksten Herkunftsmärkte Wiens brachten ein Plus: China, Frankreich und Russland. Deutschland blieb auf Vorjahresniveau, Österreich, die USA, Italien, Großbritannien, Spanien und die Schweiz darunter. Die Hälfte von Wiens 30 aufkommensstärksten Märkten entwickelte sich im November positiv – außerhalb der Top 10 stachen vor allem Israel, die Ukraine, Griechenland, die Türkei und Schweden mit Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich hervor, Rumänien, Belgien und Taiwan mit ebensolchen Rückgängen.

November: 1,4 Mio. Gästenächtigungen

Die Nächtigungszahlen für November 2019 liegen bereits vor: Mit 1.358.000 Übernachtungen registrierten Wiens Beherbergungsbetriebe um 0,4% mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Drei der zehn nächtigungsstärksten Herkunftsmärkte Wiens brachten ein Plus: China, Frankreich und Russland. Deutschland blieb auf Vorjahresniveau, Österreich, die USA, Italien, Großbritannien, Spanien und die Schweiz darunter. Die Hälfte von Wiens 30 aufkommensstärksten Märkten entwickelte sich im November positiv – außerhalb der Top 10 stachen vor allem Israel, die Ukraine, Griechenland, die Türkei und Schweden mit Zuwächsen im zweistelligen Prozentbereich hervor, Rumänien, Belgien und Taiwan mit ebensolchen Rückgängen.

Auslastung im November leicht gesunken, von Jänner bis November gestiegen 

Die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten im November 2019 betrug 59,0% (11/2019: 60,2%), die der Zimmer rund 76% (11/2019: rund 78%). Wiens Hotellerie hatte rund 66.700 Betten anzubieten, um knapp 1.400 mehr als im November 2018 (+2%). In der Periode Jänner bis November 2019 waren die Hotelbetten zu 61,1% (1-11/2018: 59,4%) ausgelastet, die Zimmerauslastung in diesem Zeitraum betrug rund 79% (1-11/2018: rund 77%). 

WEITERE ERGEBNISSE IM DETAIL

Diese Medien-Info inkl. Tabelle mit den Umsatz- und Nächtigungszahlen der Top-10-Märkte als Word-File zum Download 

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *