Leitungswechsel im Vienna Convention Bureau

Christian Mutschlechner hatte das Tagungsgeschäft im Blut. Begonnen hatte er bereits 1977 als Praktikant im Tourismusbüro am Flughafen, 1985 trat er in den WienTourismus ein und wurde 1990 zum Leiter dessen Vienna Convention Bureau (VCB) bestellt, das er seit 1991 leitete. Mutschlechner ist unter anderem zu verdanken, dass ab diesem Jahr jährliche Kennzahlen zur Performance der Wiener Meeting-Industrie vorliegen – Datenmaterial, das Wien damals schon eine europaweite Vorreiterrolle einbrachte. „In mehr als einem Vierteljahrhundert hat Christian Mutschlechner zusammen mit seinem Team und der Wiener Branche viel bewegt: Er trieb die internationale Vernetzung voran und hat mit vollem Einsatz daran gearbeitet, dass Wien als Destination für Kongresse und Tagungen an der Weltspitze mitspielt. Seit seinem Amtseintritt hat sich die Zahl der diesbezüglichen Veranstaltungen in Wien mehr als verdreifacht – die Wertschöpfung daraus macht mittlerweile mehr als eine Milliarde Euro im Jahr aus. Ich bedanke mich herzlich bei Christian Mutschlechner, seinem engagierten Team und allen AkteurInnen der Wiener Tagungsbranche, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, erklärte Tourismusdirektor Norbert Kettner anlässlich der Abschiedsfeier am 1. Februar. „Ebenso sehr freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Christian Woronka als neuen Leiter des Vienna Convention Bureau, der übrigens mit 38 Jahren im selben Alter wie sein Vorgänger die Leitung übernimmt. Mit ihm begrüßen wir einen ausgewiesenen Meeting-Profi im Management-Team des WienTourismus. Er wird die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers im Kongressbereich fortführen und zugleich neue Akzente bei der Bewerbung um Corporate Events setzen. Ein Schwerpunkt wird unter anderem auf digitalisierter Kommunikation liegen“, so Kettner.

Meeting Industry maßgeblicher Bestandteil der neuen Destinationsstrategie

Im Rahmen der „Visitor Economy Strategie 2025“, die der WienTourismus derzeit erarbeitet und die im Herbst 2019 präsentiert werden soll, wird der Weiterentwicklung des Standorts für die Meeting Industry eine maßgebliche Rolle zukommen. Entwickelt wird sie in Kooperation mit Stakeholdern aus der Tagungsindustrie und dem Freizeittourismus, im Austausch mit Bezirken, Handel, Immobilienentwicklern, Initiativgruppen und Universitäten. Ein internationaler Beirat aus FachexpertInnen gewährleistet den Blick über den Tellerrand. Ein Beiratsmitglied – Ben Goedegebuure, Global General Manager EMEA von Maritz Global Events – war ebenso bei der Abschiedsfeier zu Gast und ging im Rahmen seiner Rede auf Entwicklungsperspektiven für Wiens Meeting Industry ein. Langjährige Wegbegleiter Christian Mutschlechners aus der internationalen Tagungsindustrie – Patrick Delaney, Managing Partner bei der Marketingagentur SoolNua und Michel Couturier, Managing Partner bei Marketing Challenges International – ließen im Interview mit Christian Mutschlechner persönliche Momente seiner Karriere Revue passieren. Moderiert wurde die Veranstaltung von Daniela Zeller.

Über das Vienna Convention Bureau

Das Vienna Convention Bureau im WienTourismus akquiriert weltweit Kongresse, Firmentagungen und Incentives. 1969 gegründet wird es von Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien unterstützt. 2017 bewirkten mehr als 4.000 Kongresse und Meetings in Wien 1,9 Millionen Nächtigungen und eine Wertschöpfung von über einer Milliarde Euro. Laut aktuellen Rankings der International Congress and Convention Association ICCA (Platz 2) und der Union of International Associations UIA (Platz 4) zählt Wien zu den Top-Tagungsdestinationen weltweit.

vienna.convention.at

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *