© WienTourismus/Wien Nord

Neuerlich Gold für WienTourismus-Kampagne #ToArtItsFreedom

Aus über 1.200 Einreichungen wählte eine ExpertInnen-Jury aus der Tourismus- und Medienbranche die innovativsten Werbeaktivitäten des Jahres in insgesamt 36 Kategorien. Die zum Themenjahr 2018 der Wiener Moderne gemeinsam mit Wien Nord konzipierte Kampagne #ToArtItsFreedom (#DerKunstIhreFreiheit) überzeugte als beste „Integrated Marketing Campaign“. „Die Adrian Awards würdigen Pioniere des Reisemarketings, deren exzellente Kreativleistung und harte Arbeit nicht nur für den eigenen Unternehmenserfolg, sondern auch für die kontinuierliche Weiterentwicklung der ganzen Branche von Bedeutung sind.“, erklärt Robert A. Gilbert, Präsident und CEO von HSMAI.

#ToArtItsFreedom bereits mehrfach prämiert

Rund um Aktdarstellung Egon Schieles und der gesellschaftskritischen Frage „100 Jahre alt. Und noch immer zu gewagt?“ wurde das Publikum in Deutschland, Großbritannien und den USA zur Auseinandersetzung mit der Wiener Moderne aufgerufen. Dafür erhielt die Kampagne des WienTourismus weltweite Aufmerksamkeit und Medienberichterstattung sowie zahlreiche Preise: Im April gewann sie die Auszeichnung  „Social Media/Social-Media-Aktivierung“ bei den ADC-Awards in Deutschland, im Mai folgten gleich 7 der begehrten CCA-Awards samt Auszeichnung „Kunde des Jahres“ und im Oktober gab es Gold beim webAD 2018  in der Kategorie „Beste integrierte Kampagne (Crossmedia)“.

Über die Adrian Awards:

Die Adrian Awards werden seit 1957 jährlich vom weltweiten Tourismusmarketing-Netzwerk HSMAI vergeben und gehören zu den namhaftesten Preisen innerhalb der Tourismusindustrie. Die Preisverleihung findet am 22. Jänner 2019 im Rahmen einer Gala im Marriott Marquis in New York City statt.

Nähere Informationen samt Bildmaterial zur Kampagne:

#ToArtItsFreedom

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *