Universität
© WienTourismus/Christian Stemper

3.000 DeutschlehrerInnen tagen 2021 in Wien

Der „Österreichische Verband für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache“ (ÖDaF) richtet die Tagung für den „Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV)“ aus, der weltweit an die 250.000 Mitglieder in 85 Ländern zählt und die IDT jeweils in Zusammenarbeit mit den lokalen Mitgliedsverbänden veranstaltet, zuletzt 2013 in Bozen und 2017 in Freiburg (Fribourg) in der Schweiz. Wien war schon einmal 1989 IDT-Gastgeberstadt.

Internationales Netzwerken mit Rahmenprogramm für die Öffentlichkeit

Ein dichtes Angebot bestehend aus Vorträgen, Podien, Diskussionen und über 50 themenspezifischen Sektionen sowie Ausstellungen internationaler Fachverlage und Institutionen aus der Sprach- und Kulturvermittlung aus sämtlichen deutschsprachigen Ländern und insbesondere aus der veranstaltenden Region stehen auf dem Programm. Neben Austausch und Networking auf internationaler Ebene erwarten die TeilnehmerInnen auch Lesungen, Konzerte, Aufführungen und Filmvorstellungen, die teilweise auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

„Die IDT ist alle vier Jahre der Fixpunkt für die Fachwelt. Kontakte werden geknüpft und erneuert, Ideen für Kooperationen geboren, Impulse für neue fachliche Entwicklungen gesetzt. Bei der IDT findet reger Kontakt zwischen Unterrichtspraxis und Forschung statt. Die KollegInnen aus aller Welt dürfen sich nicht nur auf intensiven fachlichen Austausch freuen, sondern auch darauf, eine Woche Wien erleben und genießen zu können“, betont Hannes Schweiger, Präsident des ÖDaF. „Wien als führende Universitätsstadt im deutschsprachigen Raum mit mehr als 180.000 Studierenden ist der ideale Veranstaltungsort für die IDT 2021“, heißt Christian Mutschlechner, Leiter des Vienna Convention Bureau, die Tagung willkommen.

WWW.VIENNA.CONVENTION.AT

 

Ein dichtes Angebot bestehend aus Vorträgen, Podien, Diskussionen und über 50 themenspezifischen Sektionen sowie Ausstellungen internationaler Fachverlage und Institutionen aus der Sprach- und Kulturvermittlung aus sämtlichen deutschsprachigen Ländern und insbesondere aus der veranstaltenden Region stehen auf dem Programm. Neben Austausch und Networking auf internationaler Ebene erwarten die TeilnehmerInnen auch Lesungen, Konzerte, Aufführungen und Filmvorstellungen, die teilweise auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind.
„Die IDT ist alle vier Jahre der Fixpunkt für die Fachwelt. Kontakte werden geknüpft und erneuert, Ideen für Kooperationen geboren, Impulse für neue fachliche Entwicklungen gesetzt. Bei der IDT findet reger Kontakt zwischen Unterrichtspraxis und Forschung statt. Die KollegInnen aus aller Welt dürfen sich nicht nur auf intensiven fachlichen Austausch freuen, sondern auch darauf, eine Woche Wien erleben und genießen zu können“, betont Hannes Schweiger, Präsident des ÖDaF. „Wien als führende Universitätsstadt im deutschsprachigen Raum mit mehr als 180.000 Studierenden ist der ideale Veranstaltungsort für die IDT 2021“, heißt Christian Mutschlechner, Leiter des Vienna Convention Bureau, die Tagung willkommen.

 

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *