Wiens August-Nächtigungen + 3,9 % über dem Vorjahr

Mit einem Plus von 3,9 % zum Vergleichsmonat 2016 brachte es Wien im heurigen August auf 1.636.000 Nächtigungen. Dazu haben aus Wiens aktuellen Top-10-Märkten Deutschland, Österreich, die USA, Frankreich und die Schweiz mit einstelligen Zuwachsraten beigetragen, China und Russland wuchsen zweistellig. Italien, Großbritannien und Spanien verfehlten ihr Vorjahresergebnis. Unter den Top-30-Herkunftsmärkten der Stadt sind 21 mit einem Nächtigungsplus zu finden, das bei 11 davon sogar zweistellig ausfiel. Die Türkei (14.000 Nächtigungen, + 36 %), Brasilien (13.000, + 18 %) und die Ukraine (12.000, + 39 %) brachten besonders starke Zuwächse, Saudi-Arabien (20.000, - 20 %) hingegen einen Rückgang im zweistelligen Prozentbereich. Die durchschnittliche Auslastung der Betten im heurigen August betrug 71,2 % (8/2016: 70,5 %), die der Zimmer rund 91 % (8/2016: rund 90 %). Wiens Beherbergungskapazität ist von August 2016 auf August 2017 um 700 auf 65.500 Hotelbetten gestiegen (+ 1,1 %). 

Im Zeitraum Jänner bis August 2017 liegt Wien mit 10.104.000 Nächtigungen um 4,0 % über dem Ergebnis des Vergleichszeitraums 2016 und hat somit erstmals schon im 8. Monat des Jahres die Marke von 10 Millionen Nächtigungen erreicht. Die Hotelbetten waren in dieser Periode zu 57,9 % ausgelastet (1-8/2016: 56,7 %), die Zimmerauslastung erhöhte sich auf rund 74 % (1-8/2016: rund 72 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie machte heuer von Jänner bis Juli 423.044.000 Euro aus, das ist ein Plus von 9,4 % zum Vorjahr. 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *