Wien gewinnt Neurologie-Kongress für 2021

Die 2014 gegründete europäische Akademie für Neurologie vertritt sämtliche NeurologInnen Europas und veranstaltet ihren Jahreskongress jeweils in einer anderen europäischen Stadt. Für 2021 konnte sich das Wiener Bewerbungskommittee rund um die ProfessorInnen Elisabeth Fertl, Wolfgang Grisold und Eduard Auff von der österreichischen Gesellschaft für Neurologie, unterstützt vom Austria Center Vienna und vom Vienna Convention Bureau im WienTourismus, klar gegen Helsinki, Göteborg, Prag und Genf durchsetzen. „Mit 34 Prozent der Stimmen erhielt Wien fast doppelt so viel wie die zweitgereihte Stadt Helsinki mit 18 Prozent“, berichtet Christian Mutschlechner, Leiter des Vienna Convention Bureau im WienTourismus. Damit findet der Jahreskongress 2021 an jenem Ort statt, in dem sich auch das Büro der europäischen Akademie für Neurologie befindet: in Wien. 

Das dichte Programm des viertätigen Kongresses wird von wissenschaftlichen Symposien bis hin zu praxisrelevanten Kursen aus allen Themen der Neurologie reichen. Die Veranstalter erwarten mehr als 1.500 eingereichte Abstracts; das konkrete Kongressthema wird im Jahr 2020 gemeinsam mit der europäischen Akademie für Neurologie festgelegt. Die österreichische Gesellschaft für Neurologie zeichnet sich nicht nur durch ihre Forschungsergebnisse aus, sie ist auch erfahren in der Organisation von wissenschaftlichen Großveranstaltungen: Im Jahr 2013 hat sie bereits den Weltkongress für Neurologie erfolgreich in Wien abgehalten. 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *